Schlagwort: Übergang

Hauptschülerinnen und Hauptschüler mit weniger als 30% im dualen System

„Hier findest Du Deinen Ausbildungsplatz“, heißt es auf der Startseit der IHK-Lehrstellenbörse. Doch das gilt häufig nicht für Hauptschulabsolventen. Denn auf 61,6 Prozent der angebotenen Ausbildungsplätze können sie sich de facto gar nicht bewerben – sie werden durch die formalen Anforderungen von vornherein ausgeschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des DGB Bundesvorstands. Dieser hatte rund 44.000 offene Ausbildungsplatz-Angebote der bundesweiten IHK-Lehrstellenbörse ausgewertet. Der DGB kritisiert, es passe nicht zu den vielfachen Klagen über den Fachkräftemangel, wenn Unternehmen junge Menschen bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen von vornherein ausgrenzten. Mit der Assistierten Ausbildung und dem Ausbau der ausbildungsbegleitenden Hilfen seien Instrumente geschaffen worden, um gezielt leistungsschwächere Jugendliche und die Ausbildungsbetriebe zu unterstützen. Jetzt stehen die Unternehmen in der Pflicht diese zu nutzen, um mehr Jugendliche betrieblich auszubilden.

Weiterlesen >>

256.100 junge Menschen im Übergangsbereich

Im Jahr 2014 begannen 256.100 junge Menschen ein Bildungsprogramm im Übergangsbereich, um durch den Erwerb beruflicher Grundkenntnisse oder durch das Nachholen eines Haupt- oder Realschulabschlusses ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz

Weiterlesen >>

Förderung der Berufsorientierung

Zum 1. Januar 2015 sind neue Richtlinien für die Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten (BOP) in Kraft getreten. Laut einem Anschreiben des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesbildungsministerium, Stefan

Weiterlesen >>

Den Übergangsbereich umgestalten und weiterentwickeln

Die katholischen Träger und Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der beruflichen Bildung in NRW machen sich stark für Veränderungen und Verbesserungen im Übergang Schule – Beruf. Mit dem Positionspapier „Perspektiven für den Übergang“ leisten die beiden Landesarbeitsgemeinschaften ihren Beitrag dazu. Sie beschreiben dafür notwendige Rahmenbeindungen und fordern rechtskreisübergreifende Kooperation ein.

Weiterlesen >>
Skip to content