Schlagwort: Migration

Auftakt zum Themenjahr Partizipation

20 Prozent der deutschen Bevölkerung haben heute eine Einwanderungsgeschichte. Trotzdem sind Menschen mit Migrationshintergrund in vielen gesellschaftlichen Bereichen unterrepräsentiert. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration,

Weiterlesen >>

Im EU-Vergleich zeigt sich, Deutschland ist weiterhin Hauptzielland von Migration

Die Bundesregierung informiert den Bundestag jährlich über die Entwicklung der Zu- und Abwanderung. Der zu diesem Zweck vorgelegte Migrationsbericht liefert umfassende Auswertungen statistischer Daten und bietet damit Grundlagen für politische Entscheidungen. Aktuell hat die Bundesregierung den Migrationsbericht 2014 vorgelegt. Danach wurden im vorvergangenen Jahr 1,46 Millionen Zuzüge registriert. Eine derartig hohe Zuwanderungszahl sei zuletzt im Jahr 1992 zu verzeichnen gewesen. Bei ausländischen Staatsangehörigen sei mit 1,34 Millionen Zuzügen die bislang höchste Zahl in der Wanderungsstatistik verzeichnet worden. Gleichzeitig sei auch die Zahl der Fortzüge im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf 914.000 Fortzüge angestiegen, ebenfalls der bislang höchste registrierte Wert. Die Zahl der 2014 gestellten Asylanträge (Erst- und Folgeanträge) lag laut Bericht bei 202.834 nach 127.023 im Jahr 2013. Dies entspreche einem Anstieg um 59,7 Prozent. Die Zahl der Asylantragsteller hat sich auch in den ersten elf Monaten des Jahres 2015 mit etwa 425.000 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 134 Prozent erhöht. Als Folge des Asylzugangs stieg dem Bericht zufolge auch der Familiennachzug weiter an.

Weiterlesen >>

Migration von EU-Bürgern nach Deutschland

Die Broschüre “Freizügigkeitsmonitoring 2014” beinhaltet Tabellen, Diagramme, Karten und Erläuterungen zur Bevölkerungswanderung 2014. Berichtet wird über aktuelle Entwicklungen der Zu- und Fortzüge von Unionsbürgern nach

Weiterlesen >>
Skip to content