Start Themen Jugendwohnen

THEMA: Jugendwohnen

Jugendliche finden immer seltener den gewünschten Ausbildungsplatz zu Hause vor der Tür. Doch die gewohnte Umgebung zu verlassen fällt oft nicht leicht. Neben finanziellen Hürden spielen auch Ängste vor dem Verlust von Familie, Freunden und Heimat eine Rolle. Und genau hier setzt das Jugendwohnen mit seinen Vielfältigen Wohnmöglichkeiten an....
Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit hat beschlossen, die Förderung für Baumaßnahmen an Jugendwohnheimen zu verbessern. Mit Wirkung ab 1. Januar 2019 befristet bis 31. Dezember 2021 wird diese wieder aufgenommen. Die Ausgestaltung der Förderrichtlinien wird unverändert zur bisherigen Zuschussförderung, die bis Ende 2015 gültig war, übernommen. Damit wird...
Sie interessieren sich für das Handlungsfeld des Jugendwohnens? Sie bringen das Know-how für die Erarbeitung von fach- und sozialpolitischen Stellungnahmen mit? Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Akteuren des Jugendwohnens oder die Begleitung von Einrichtungen weckt Ihre Begeisterung? Die Entwicklung innovativer Konzepte und Projekte macht Ihnen Freude? Dann könnten Sie...
Der Übergang von der Schule in das Berufsleben birgt für junge Menschen viele neue Herausforderungen. AUSWÄRTS ZUHAUSE bietet jungen Menschen in der Ferne ein zu Hause. Es ist ein Angebot für junge Menschen bis 27 Jahre, die fern der Heimat einen Ausbildungsplatz finden und einen neuen Wohnort suchen. Sie...
In der Nacht zu Freitag beschloss der Bundestag das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz. Am 7. Juli muss der Bundesrat noch zustimmen. Dann kann das Gesetz zum 1. Januar 2018 in Kraft treten. Damit findet ein Gesetzesvorhaben noch vor der Bundestagswahl einen Abschluss, welches...
Ei­ne an­ste­hen­de Re­form des So­zi­al­ge­setz­bu­ches VI­II droht dem jahr­zehn­te­lang ge­wach­se­nen Ju­gend­woh­nen die ge­setz­li­che Grund­la­ge zu ent­zie­hen. Für rund 90 Pro­zent der be­trof­fe­nen jun­gen Men­schen könn­te das chan­cen­rei­che An­ge­bot weg­fal­len. Des­halb star­tete Anfang Juni ei­ne Un­ter­schrif­ten­ak­ti­on. Die Bun­des­re­gie­rung hatte am 12. April den...
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit setzt sich für ein fachlich gut gemachtes inklusives SGB VIII ein und lehnt daher den vorgelegten Gesetzentwurf ab. Seit mehr als einem Jahr versucht die Bundesregierung, das SGB VIII zu reformieren. Das Vorhaben ansich ist zu begrüßen; vor...
Die BAG KJS hat einen Appell heraus gegeben zur vorgeschlagenen Neuausrichtung des Jugendwohnens in § 13 (3) im Rahmen des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Reform des SGB VIII. Sie beurteilt den Gesetzentwurf im Hinblick auf die Zielgruppen und Leistungen der Jugendsozialarbeit, insbesondere die Vorschläge zu einer Änderung des § 13 (3) SGB VIII (Jugendwohnen), sehr kritisch. In der vorliegenden Fassung wird der Gesetzentwurf dem Anspruch einer Stärkung junger Menschen bis 27 Jahren nicht gerecht, da diesen im Übergang Schule – Ausbildung – Beruf ein wesentlicher Unterstützungsfaktor entzogen wird. Die BAG KJS appelliert an den Gesetzgeber, die bewährten Angebote des Jugendwohnens gemäß der geltenden Fassung des SGB VIII nicht zu gefährden und daher von kurzfristigen gesetzlichen Veränderungen Abstand zu nehmen.
Das Verwaltungsgericht München hat ein Jugendamt verpflichtet, einem jungen Volljährigen betreutes Jugendwohnen nach §13 (3) SGB VIII zu bewilligen (Beschluss vom 26. Oktober 2016, M 18 E 16.4415). Der Antragsgteller, ein junger volljähriger Asylsuchender, hatte während seines Aufenhalts im Jugendwohnen erfolgreich den...
Was kennzeichnet das Jugendwohnen im Rahmen der Jugendsozialarbeit nach § 13 SGB VIII? Welche Unterstützung brauchen junge Geflüchtete von der Kinder- und Jugendhilfe? Wie wahren wir die Rechte von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten? Angesichts des Votums der Ministerpräsidentenkonferenz, das Jugendwohnen gem. § 13 Absatz 3 SGB VIII neu zu regeln...

Das Neueste