Bundesweite Aktionen zwischen dem 14. und 20. März 2005. Veranstalter: Interkultureller Rat in Deutschland und Gesicht Zeigen – Aktion Weltoffenes Deutschland ” … Die Internationale Woche gegen Rassismus im Jahre 2005 findet vom 14. bis 20. März statt. Sie wird abgeschlosen durch den Internationalen Tag der Vereinten Nationen gegen Rassismus am 21. März. Auch in diesem Jahr rufen der Interkulturelle Rat in Deutschland und Gesicht Zeigen – Aktion Weltoffenes Deutschland gemeinsam mit ihren Kooperationpartnern dazu auf, Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren, um möglichst viele Menschen dazu zu bringen, sich für die Überwindung von Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung zu engagieren. … Der Interkulturelle Rat ruft Verbände, Organisationen, Schulen und interessierte Einzelpersonen dazu auf, im Rahmen der Aktionswoche durch eigene Veranstaltungen aktiv zu werden. … Der Interkulturelle Rat wird eine Gesamtübersicht über die Veranstaltungen während der Aktionswoche 2005 im Internet veröffentlichen. Darüber hinaus wird er eigene Veranstaltungen durchführen. … Schon jetzt liegt dem Interkulturellen Rat eine Liste mit über 100 vorgesehenen Veranstaltungen vor. … Gerade angesichts der zunehmenden rechtsextremistischen und fremdenfeindlichen Aktivitäten verdient die Internationale Woche gegen Rassismus besondere Aufmerksamkeit. Sie dokumentiert die große Bereitschaft insbesondere junger Menschen, sich für ein Zusammenleben ohne Rassismus und Diskriminierung zu engagieren. … Zur Vorbereitung hat der Interkulturelle Rat eine Broschüre erarbeitet, in der Ideen und Anregungen für Veranstaltungen zusammengestellt sind. … Vorgestellt werden Aktionen für Kinder, Schulprojekte, kreativ-künstlerische Projekte, Exkursionen, Veranstaltungen mit Gastreferenten sowie interkulturelle Feste und Sportveranstaltungen. Der Interkulturelle Rat stellt interessierten Einrichtungen und Einzelpersonen darüber hinaus ein begleitendes Aktionsplakat zur Verfügung. … ” Kontakt: Interkultureller Rat in Deutschland, Darmstadt, Tel.: 06151–339971, info@interkultureller-rat.de

http://www.interkultureller-rat.de

Quelle: