Zeitschrift: Noch immer erschweren zahlreiche Faktoren die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Gleiche Chancen beim Zugang zu Ausbildung und Arbeit sind eine wichtige Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe. Doch immer noch erschweren Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt, ausländer- und sozialrechtliche Hürden und Arbeitsverbote oder Hindernisse bei der Anerkennung ausländischer Qualifikationen die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund. Der Deutsche Caritasverband (DCV) setzt sich seit langem für den Abbau von Zugangshürden und ausgrenzenden Strukturen ein. In seiner Reihe „Migration im Fokus“ beleuchtet er das Thema Arbeitsmarktintegration aus verschiedenen Perspektiven, fasst die Positionen und Forderungen des DCV zusammen und zeigt Handlungsoptionen für die politische und verbandliche sowie praktische Arbeit auf. Die Zeitschrift steht kostenfrei zum Download zur Verfügung oder kann als kostenfreies Druckexemplar per Mail bestellt werden.

Quelle: KAM, Deutscher Caritasverband

Ähnliche Artikel

Skip to content