Spielerisch eine Ausbildung absolvieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Viele junge Leute scheinen schlecht über ihre Rechte und Pflichten im Rahmen einer Berufsausbildung informiert zu sein. auch gehen die Vorstellungen, wie eine Ausbildung abläuft unter Jugendlichen weit auseinander. Dass das Ergebnis einer ärztlichen Eingangsuntersuchung ausschlaggebend ist, ob man die Ausbildung überhaupt beginnen darf, ist Jugendlichen häufig unbekannt. So zumindest die Erfahrung der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ). Die CAJ will dieser Unkenntnis Abhilfe schaffen und Jugendliche spielerisch an die Themen “Übergang Schule-Beruf” und “Ausbildung” heranführen.

Mit einem Brettspiel das Ausbildungssystem verstehen

Dazu hat sie ein Brettspiel herausgegeben. Im Spiel durchläuft man eine Ausbildung mit allem, was dazu gehört. Dabei bekommt jeder Spieler und jede Spielerin wertvolle Information zur ärztlichen Erstuntersuchung, zu Betrieben, zur Berufsschule oder zu Zwischen- und Abschlussprüfungen. Das Spiel ist eine Art Quizz mit Aktionskarten und Fragen, die es zu beantworten gilt. Bei falschen Antworten muss man vergleichbar zu “Los” zurück auf “Ausbildungsvertrag”.

Das Spiel wurde für Jugendliche ab 14 konzipiert und richtet sich an Jugendgruppen, Schulklassen oder auch Maßnahme-Gruppen im Übergangssystem. Herausgeber ist das Bildungsinstitut der arbeitenden Jugend e. V.

Bestellen kann man das Spiel über Fon: 0201 621065 oder bildungsinstitut@caj.de. Das Spiel ist kostenfrei. Es werden Versandkosten in Rechnung gestellt.

www.caj.de/bildungsinstitut-der-arbeitenden-jugend

Quelle: Bildungsinstitut der arbeitenden Jugend e. V.

Ähnliche Artikel

Skip to content