Editorial – Armut zeichnete ein düsteres Bild

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Liebe Leserin und lieber Leser,
das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Heute haben Sie die letzte Ausgabe der “Jugendsozialarbeit News” des Jahres auf dem Bildschirm. Das Thema Armut hat und dieses Jahr häufig, besonders auch in dieser Ausgabe, beschäftigt.

Unser Monitor Jugendarmut 2016 zeichnete ein düsteres Bild von jungen Menschen in Armut, von Jugendlichen ohne Arbeit, ohne Perspektive oder ohne Dach über dem Kopf. Ein Bild das uns täglich begegnet – in den Einrichtungen und Diensten der Jugendsozialarbeit.

Doch wir sehen auch Helles. Wir sehen das, was das Dunkel lichtet.

Wir sind dankbar für alle, die diese jungen Menschen begleiten, unterstützen, ihnen Perspektiven geben und auf Gottes Zusage bauen, damit sie Mensch werden und teilhaben an einem Leben in Fülle.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest.
Die Reaktion

Quelle: BAG KJS

Ähnliche Artikel

DJHT: Programm liegt vor

Vom 18. Bis 20. Mai 2021 wird der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wieder zur Plattform für Initiativen, Innovationen, Impulse und Ideen rund um die „Generation

Skip to content