Neues THEMA JUGEND erschienen: Rente vom Taschengeld?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Ein Zukunftsthema steht im Mittelpunkt der neuesten Ausgabe von THEMA JUGEND. Dass die Rente möglicherweise im Alter nicht reicht, hat sich bei den meisten Jugendlichen und Erwachsenen mittlerweile herumgesprochen. Angesichts dieser gesellschaftlichen Herausforderung gilt es, rechtzeitig die Weichen zu stellen. Somit ist die soziale Sicherung nicht nur ein Thema für die Zukunft, sondern auch für die Gegenwart. Der Gedanke ans Alter, an Sicherheit und Vorsorge ist für Jugendliche jedoch oft noch sehr fern. Wie kann es gelingen, Jugendliche für diese Fragen zu begeistern und sie zu befähi­gen, ihre Zukunft eigenverantwortlich zu sichern? Ist die Sorge um die eigene soziale Siche­rung tatsächlich bereits eine Entwicklungsaufgabe für das Jugendalter? Oder läuft man nicht Gefahr, junge Menschen mit dieser Aufgabe zu überfordern? Diese Fragen werden in der neuen Ausgabe von THEMA JUGEND unter dem Titel “Rente vom Taschengeld?” aus pädagogischer, soziologischer, sozialethischer und theologischer Sicht beleuchtet.

THEMA JUGEND kostet 2,– Euro pro Exemplar zzgl. Versandkosten und ist zu bestellen bei:

Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW e.V.
Salzstraße 8
48143 Münster
Fon: (0251) 54027
Fax: (0251) 518609
info@thema-jugend.de

Quelle: Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW e.V.

Ähnliche Artikel

DJHT: Programm liegt vor

Vom 18. Bis 20. Mai 2021 wird der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wieder zur Plattform für Initiativen, Innovationen, Impulse und Ideen rund um die „Generation

Skip to content