Im Rahmen des Projekts „Erfolgreich gemeinsam ausbilden (Efa)“ erprobte IN VIA Deutschland in den Jahren 2012 bis 2014 das Konzept der „Assistierten Ausbildung“. An bundesweit vier Projektstandorten – in Freiburg, Hamburg, Köln und Paderborn – sind insgesamt über 80 Jugendliche mit dem Angebot erreicht worden. Kooperationen entstanden mit fast 60 Unternehmen.

Mit dem Projekt Efa ist es IN VIA gelungen, die Assistierte Ausbildung als neues Ausbildungskonzept erfolgreich zu erproben. Jugendliche und Unternehmen sind von IN VIA vor und während einer regulären Ausbildung passgenau unterstützt worden. Mit diesem Modell knüpften die Fachkräfte an fundierte Erfahrungen in der Ausbildungsförderung und Begleitung junger Menschen sowie in der Zusammenarbeit mit Unternehmen an.

Getragen von der Überzeugung, dass viel mehr junge Menschen bei enger Begleitung durch die Jugendberufshilfe ihre Potenziale entfalten und eine reguläre Ausbildung erfolgreich abschließen können, initiierte IN VIA Deutschland das Projekt Efa. Ziel und Ergebnis war es, Zugänge in die duale Ausbildung für mehr junge Menschen zu schaffen und sie im Ausbildungsverlauf erfolgreich zu begleiten. Dazu gehörte die enge Kooperation mit Unternehmen.

Efa zeigt, dass die individuelle, flexible Begleitung durch einen verlässlichen Ansprechpartner sowohl von Auszubildenden als auch von Unternehmen nicht nur gewünscht, sondern auch wirksam ist. Es kam insbesondere auf die Kompetenzen und Erfahrungen der Fachkräfte aus der Jugendberufshilfe an, damit Jugendliche einen passenden Betrieb im richtigen Beruf fanden, Unternehmen entlastet und Konflikte frühzeitig bearbeitet werden konnten. Ausbildungsabbrüche werden durch diesen Ansatz vermieden und erfolgreiche Ausbildungsverläufe gesichert.

Jetzt ist die Dokumentation der Inhalte und Ergebnisse von „Efa“ veröffentlicht worden. In verschiedenen Kapiteln werden die Perspektiven der Bundeskoordinierung und der wissenschaftlichen Begleitung dargestellt. Anschauliche Praxisbeispiele verdeutlichen das Vorgehen der Fachkräfte bei der Umsetzung der „Assistierten Ausbildung“. Kürzlich wurde das Instrument „Assistierte Ausbildung“ (AsA) im SGB III verankert und wird nun bundesweit eingeführt. In der Broschüre wird im abschließenden Kapitel darauf eingegangen. Die die Assistierte Ausbildung bezeichnenden Qualitätsmerkmale werden den Inhalten und Bedingungen des neuen Instruments gegenübergestellt.”

Bestellung der Dokumentation bei Ulrike Häfner, IN VIA Deutschland: ulrike.haefner@caritas.de. Portokosten werden in Rechnung gestellt.

Zum Download steht die Publikation unter aufgeführtem Link zur Verfügung.

Link: invia-deutschland.de/fachliches/projekte/erfolgreich-gemeinsam-ausbilden/

Quelle: IN VIA Deutschland