Preisauszeichnung für Studie zu ausgegrenzten Jugendlichen

Die Pädagogische Stiftung Cassianeum in Donauwörth vergab am 12. September zum 16. Mal den Preis für Forschungsarbeiten oder Projekte zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Sondersituationen. Die Stiftung sieht in dieser Würdigung von Forschungsarbeiten und Projekten eine Erfüllung des Stiftungszwecks, den ihr Gründer, der „Bildungsunternehmer“ Ludwig Auer (1839 – 1914) bei der Errichtung der Stiftung im Jahre 1910 bestimmt hatte, nämlich „die Förderung der Erziehung im Geist der katholischen Kirche nach den gottgewollten Anforderungen der Zeit“.

Der Preis ist mit einer Preissumme von 10.000 Euro ausgestattet, die auf Anregung der Juroren für einen Ersten Preis und zwei Zweite Preise aufgeteilt wurde.

Mit dem Ersten Preis (6.000 Euro) wurde die vom Deutschen Jugendinstitut – Forschungsschwerpunkt „Übergänge im Jugendalter“ erarbeitete Expertise „Situation ausgegrenzter Jugendlicher“ gewürdigt. In der von der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit in Auftrag gegebenen Expertise legten die Autoren Frank Tillmann und Carsten Gehne eine Analyse der Situation von sozialer Ausgrenzung betroffener junger Menschen im Alter zwischen 14 und 27 Jahren vor, die tragfähige Erkenntnisse für die Vorbeugung und Eingreifmöglichkeiten bereitstellt.
Die Ursachen der sozialen Ausgrenzung liegen meist in der Überforderung durch das Bildungs-, Übergangs- oder Hilfesystem unserer Gesellschaft sowie in familiären Risiko Faktoren oder auch in besonderen Benachteiligungen, wie einer Suchterkrankung oder teils nicht diagnostizierten psychischen Problemen. Die Forscher verfolgten Formen der Überlebensstrategien der Betroffenen und versuchten, Re-Integrationsansätze zu ermitteln.

Die beiden Zweiten Preise (jeweils mit 2000 Euro dotiert) gingen an zwei außergewöhnliche Patenschaftsprojekte für Grundschulkinder: Die Grundschule Erlenau in Rosenheim und der Augsburger Verein „Große Freunde“. Bei der Preisverleihung begründeten die Juroren in kurzen Darlegungen ihre Auswahl der Preisträger und die Vertreter der ausgezeichneten Forschungsarbeit und der beiden Patenschaftsprojekte beschrieben ihre konkrete Arbeit. „

Die ausgezeichnete Studie der BAG KJS ist über www.bagkjs.de/sonstige_publikationen.de abrufbar.

Quelle: Pädagogische Stiftung Cassianeum

Ähnliche Artikel

Cover des Kinder- und Jugendhilfereports

Kinder- und Jugendhilfereport 2024 erschienen

Der „Kinder- und Jugendhilfereport“ (KJH-Report) bündelt wichtige statistischen Daten zur gesamten Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und verdichtet sie zu Kennzahlen. Basierend darauf liefert der

Skip to content