Petition: 100 Euro Soforthilfe für Arme gefordert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Bundesregierung hat zur Bewältigung der Coronakrise schnell und unbürokratisch Hilfspakete im gigantischen Ausmaß geschürt. 156 Milliarden Euro Neuverschuldung plant sie in diesem Jahr, um Unternehmen und Arbeitsplätze zu retten. Die gemeinsame Initiative kirchlicher und gewerkschaftlicher Organisationen „Rechte statt Reste!“ fordert, die unzähligen Menschen, die schon vor Corona-Zeiten Hilfe benötigten und jetzt in noch größere Not geraten sind, nicht zu vergessen. Deutschland brauche jetzt auch ein Corona-Rettungspaket auch für Arme! Da die Krise die Schwächsten am härtesten treffe, tritt die Initiative für 100 Euro Soforthilfe für Menschen in der Grundsicherung ein. Die Forderung ist in einer Petition ausformuliert, die bereits zahlreiche Unterstützer*innen gewonnen hat.

Quelle: Initiative Rechte statt Reste

Ähnliche Artikel

Skip to content