Der erste Schritte in die Selbstständigkeit: junge Freiwillige hinaus in alle Welt

Im September ist es wieder so weit: 67 junge Erwachsene gehen für 12 Monate in alle Welt, um sich in sozialen Projekten in Argentinien, Chile, Südafrika, Tansania, Uganda, Kanada, Neuseeland, Großbritannien, Frankreich, Polen, Italien und Schweden zu engagieren. Zwischen 18 und 27 Jahre alt sind die Freiwilligen, die Kinder und Jugendliche in Heimen, in erlebnispädagogischen Camps, in Jugendtreffs und in Schulen betreuen. Sie leben zusammen mit Menschen mit Behinderungen in Arche-Gemeinschaften, arbeiten auf Krankenstationen oder helfen in Umweltschutzprojekten mit. Am 17. August werden die jungen Menschen feierlich im Rahmen einer Entsendefeier im „Zentrum Frieden“ in Solingen verabschiedet.

IN VIA Köln betreut im Auftrag des Bundes drei Freiwilligendienste, die Jugendliche und junge Erwachsene ins Ausland vermitteln: den Europäischen Freiwilligendienst, den Internationalen Jugendfreiwilligendienst und den Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „Weltwärts“. Auch Au-Pair-Stellen werden über IN VIA vermittelt. Weitere Informationen finden sich unter www.invia-koeln.de. “

Quelle: IN VIA Köln

Ähnliche Artikel

Cover des Kinder- und Jugendhilfereports

Kinder- und Jugendhilfereport 2024 erschienen

Der „Kinder- und Jugendhilfereport“ (KJH-Report) bündelt wichtige statistischen Daten zur gesamten Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und verdichtet sie zu Kennzahlen. Basierend darauf liefert der

Skip to content