Beschäftigung: Sinkende Zahlen Auszubildender bereits seit 2010

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Das Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) hat ausgewertet, wie sich der Anteil Auszubildender an den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten seit 2010 entwickelt hat: Von Ende 2010 bis Ende 2019 stieg die Gesamtzahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland um 5,448 Millionen. Der Anteil der Auszubildenden hingegen sank. Ende 2019 konnten 1,635 Millionen Auszubildende gemäß Beschäftigungsstatistik unter den der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten verzeichnet werden. 956.000 Männer und 679.000 Frauen. Trotz eines leichten Anstiegs in den Jahren 2016 bis 2019, waren dies 42.581 sozialversicherungspflichtige Auszubildende weniger als Ende 2010. Die Ausbildungsquote gemäß Beschäftigungsstatistik (Anteil der Auszubildenden an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten) sank in der Bundesrepublik Deutschland von 5,9 Prozent Ende 2010 auf 4,8 Prozent Ende 2018 und 2019. Deutlich kleiner als die Zahl der Auszubildenden gemäß Beschäftigungsstatistik ist die Zahl der Auszubildenden gemäß Berufsbildungsstatistik („Duales Ausbildungssystem“). Ende 2019 waren dies lediglich 1,329 Millionen Auszubildende, 179.364 weniger als Ende 2010. Die Differenz zwischen den sozialversicherungspflichtigen Auszubildenden insgesamt und den Auszubildenden gemäß Berufsbildungsstatistik stieg in der Bundesrepublik Deutschland von 169.000 Ende 2010 auf 306.000 Ende 2019.3 Ende 2019 waren in der Bundesrepublik Deutschland 18,7 Prozent der Auszubildenden gemäß Beschäftigungsstatistik keine Auszubildenden gemäß Berufsbildungsstatistik.

Quelle: Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ)

Ähnliche Artikel

Menschenhandel auch in Deutschland stoppen

„Menschenhandel nimmt viele Formen an. Nicht alle setzen voraus, dass Menschen über eine Grenze geschmuggelt werden. Denn Arbeitsausbeutung, wie sie auch in Deutschland immer wieder

Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit

Die FDP wollte von der Bundesregierung wissen, wie sich die Jugendarbeitslosigkeit in den letzten Jahren entwickelt hat. Jungen Menschen seien die Zukunft unseres Landes und

Skip to content