“Kinderrechte gehören ins Grundgesetz”

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Zeit ist reif, um Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen, findet Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Zum Auftakt des 16. Kinder- und Jugendhilfetages macht Schwesig deutlich: „Bisher spielen Kinder im Grundgesetz nur eine Nebenrolle. Als Hauptpersonen treten sie in unserer Verfassung nicht auf. Das müssen wir ändern. Kinder haben eigene Meinungen, Wünsche und Bedürfnisse. Wir müssen ihre Rechte da festschreiben, wo die Pfeiler unseres Zusammenlebens geregelt sind: Bei den Grundrechten im Grundgesetz.“

Der 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag war der größte Fachkongress mit Fachmessen in Europa im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Er fand vom 28. – 30. März in Düsseldorf statt. Bei der Eröffnung des Fachkongresses setzte Schwesig sich dafür ein, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken und ihren Schutz zu verbessern.”

Link: www.djht.de

Quelle: BMFSFJ

Ähnliche Artikel

Skip to content