Forscher erarbeiten Pilotstudie für Flüchtlings-Jugendarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Pädagogen der Universität Siegen wollen herausfinden, wie minderjährige Flüchtlinge und junge geflüchtete Erwachsene Angebote der Jugendarbeit nutzen. In einer auf zwei Jahre angelegten Pilotstudie mit Umfragen, Expertengesprächen und Befragungen unter Gleichaltrigen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, ob junge Flüchtlinge spezielle Formate wie Flüchtlingscafés, sportliche oder schulische Unterstützungsangebote bevorzugen. Zudem soll untersucht werden, wie sie über diese Angebote denken. Die Ergebnisse sollen eine Handlungsorientierung für die praktische Jugendarbeit bieten.

Die Hälfte der Asylanträge allein im Januar betreffe Kinder im Säuglingsalter bis hin zu jungen Erwachsenen im Alter von 25 Jahren, hieß es. Demnach wurden 25 Prozent der über 16.000 Erst-Asylanträge, die im Januar in Deutschland gestellt wurden, von jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren gestellt. 33 Prozent der Asylanträge in diesem Zeitraum wurden für Minderjährige unter 18 Jahren gestellt.”

Quelle: epd

Ähnliche Artikel

DJHT: Programm liegt vor

Vom 18. Bis 20. Mai 2021 wird der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wieder zur Plattform für Initiativen, Innovationen, Impulse und Ideen rund um die „Generation

Skip to content