“Ich beobachte dich.” – Schutz von Mädchen und jungen Frauen vor Stalking

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Stalking ist ein Phänomen, das jede Person treffen kann. In vielen Fällen aber sind Mädchen und Junge Frauen betroffen, ganz besonders in Trennungssituationen. Nicht selten nutzen die jugendlichen Täter das Medium Internet, um die jungen Frauen – auch sexuell – bloßzustellen, zu verleumden. Diese Form des Stalking bezeichnet man als Cyberstalking. Täter können sowohl der Expartner, Mitschüler, Kommilitonen, aber auch Elternteile oder Fremde sein.Da das Stalking oft auch mit erheblicher seelischer und körperlicher Gewalt einhergeht, sind die gesundheitlichen und sozialen Folgen für junge Frauen und Mädchen gravierend und können sie in ihrem Alltag massiv einschränken. So fühlen sie sich in der Folge häufig hilf- und schutzlos, sehen keinen Ausweg aus ihrer Situation. Wenn auch noch (was nicht selten geschieht) das unmittelbare Umfeld der Betroffenen mit Unverständnis reagiert, führt das zu einer weiteren Verunsicherung des Opfers. Die betroffenen Mädchen und Frauen fühlen sich nicht ernst genommen, wissen nicht, wie sie reagieren sollen, haben Angst vor der Polizei. Erfahrungsgemäß ertragen sie oft monate- oder jahrelang die Nachstellungen.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) hat sich dieser Problematik angenommen. In einem Materialheft werden die verschiedenen Aspekte des Phänomens Stalking beleuchtet. Es wird vermittelt, welche Hilfestellungen betroffenen Mädchen und jungen Frauen gegeben werden können.
Das Heft beinhaltet die Ergebnisse einer Tagung, welche am 3.3.2009 in Dresden in der Evangelischen Jugendbildungsstätte stattfand, und weitere Materialien. DieTagung wurde in Kooperation des Evangelisch-Lutherischen Landesjugendpfarramts Sachsens und der Bundesarbeitsgemeinschaft evangelische Jugendsozialarbeit durchgeführt.
Ein Anliegen der Tagung war es, das Schweigen zu brechen und weit reichend zu informieren, denn Stalking betrifft auch die kirchliche Arbeit und wird noch viel zu häufig schweigend geduldet.”

Das Materialheft ist über die Internetseite der BAG EJSA zu einem Preis von 8,– Euro zzgl. Versandkosten zu bestellen.

www.bagejsa.de
www.bmj.bund.de/stalking
www.stalking-forum.de
www.gegenstalking.de

Quelle: BAG EJSA

Ähnliche Artikel

DJHT: Programm liegt vor

Vom 18. Bis 20. Mai 2021 wird der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wieder zur Plattform für Initiativen, Innovationen, Impulse und Ideen rund um die „Generation

Skip to content