Migration + Konflikte = Gewalt?. Gewaltprävention in der Arbeit mit jugendlichen Migranten Termin / Ort: 1.-2. September 2005 / Hanns-Lilje-Haus, Hannover Veranstalter: Landesstelle Jugendschutz Nds. Fachreferat der LAG der Freien Wohlfahrtspflege, Katholische Jugendsozialarbeit in der Region Nord ” „Jugendliche mit Migrationshintergrund„ erleben häufig besondere Konfliktsituationen und Probleme. Auffällig sind dabei vor allem männliche Jugendliche, die durch „machohaftes„ Auftreten, Gewalt, Kriminalität oder den konsequenten Rückzug in die eigene ethnische Gruppe versuchen, ihre Probleme zu bewältigen oder zu verschleiern. Insofern stellt die Arbeit mit jungen Migranten pädagogische Fachkräfte vor große Herausforderungen. Interkulturelle Kompetenzen sind hier ebenso gefragt wie die Fähigkeit, gleichermaßen akzeptierend und konfrontativ zu handeln. Das Seminar vermittelt dazu Hintergrundinformationen und praktische Handlungsorientierungen. Als Ausgangspunkt für die Diskussion im Seminar werden Erfahrungen aus dem Medienprojekt Wuppertal zu Themen wie „Russlanddeutsche und Gewalt“, „Junge Moslems und ihre Religion“ und „Jugendliche Migranten als Opfer und Täter“ vorgestellt. Im zweiten Teil des Seminars geht es in den Workshops um die Vorstellung und Reflexion von gewaltpräventiven Handlungsorientierungen und Methoden für die Praxis mit den Schwerpunkten Beratungsarbeit und Mediation. Eingeladen zu dieser Kooperationsveranstaltung der LJS Nds. und der KJS Region Nord sind Fachkräfte aus Jugendsozialarbeit, Jugendarbeit und Jugendschutz sowie Lehrkräfte. ” Aus dem Programm: ” … Einführung in das Thema: Andrea Buskotte / José Torrejón 11.00 Wie jugendliche Migranten sich mit den Themen „Gewalt„, „Konflikte„, „Migration„ auseinandersetzen – Projektverläufe und Filmausschnitte aus der interkulturellen Videoarbeit: Andreas von Hören, Medienprojekt Wuppertal … 16.00 Workshops: WS 1: Mediation / Konfliktschlichtung als Methode für die Arbeit mit jugendlichen Migranten: Alexander Krohn, Mediationsstelle Brückenschlag e.V: WS 2: Interkulturelle Kompetenzen in der Beratungsarbeit mit jugendlichen Migranten: Maria do Mar Castro Varela, Köln …” Informationen: Andrea Buskotte, Landesstelle Jugendschutz Nds. Fachreferat der LAG der Freien Wohlfahrtspflege, Tel.: (05 11) 85 87 88, info@jugendschutz-niedersachsen.de José Torrejón, Katholische Jugendsozialarbeit in der Region Nord, Tel.: (05 11) 1 21 73-34, jose.torrejon@jugendsozialarbeit.de – Migration+Konflikt=Gewalt.pdf

Quelle: 

Dokumente: Migration_Konflikt_Gewalt.pdf