Umfrage: Mehrheit sieht Rassismus vor allem in sozialen Netzwerken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Bevölkerung in Deutschland nimmt Rassismus in vielen Lebensbereichen als großes Problem wahr. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sieht die Mehrheit der Befragten Rassismus vor allem in den sozialen Netzwerken (62 Prozent), bei der Wohnungssuche (60 Prozent) und bei der Jobsuche (52 Prozent). An Schulen und Universitäten sind rassistische Einstellungen und Verhaltensweisen nach Einschätzung von 44 Prozent der Befragten ein großes oder sehr großes Problem. Rund ein Drittel sieht den Angaben zufolge Rassismus auch als Problem bei Behörden, Medien, in der Politik und im Sport. Im privaten Bereich wird Rassismus dagegen deutlich seltener wahrgenommen: Nur jeder fünfte Befragte gab an, dass das unter Freunden, Bekannten und in der Familie vorkomme und ein großes Problem darstelle. Für die Umfrage wurden nach Angaben von YouGov zwischen dem 18. und 22. Juni 2.049 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte in ganz Deutschland befragt.

Quelle: epd; YouGov

Ähnliche Artikel

Menschenhandel auch in Deutschland stoppen

„Menschenhandel nimmt viele Formen an. Nicht alle setzen voraus, dass Menschen über eine Grenze geschmuggelt werden. Denn Arbeitsausbeutung, wie sie auch in Deutschland immer wieder

Skip to content