Dem jungen Menschen gerecht – Neuer Slogan für die Katholische Jugendsozialarbeit Bayern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Katholische Jugendsozialarbeit Bayern (KJS Bayern) hat sich einen neuen Slogan gegeben, den der Vorsitzende Axel Möller so vorstellt: Dem jungen Menschen gerecht. „Jeder junge Mensch ist einzigartig. Gerade bei benachteiligten Jugendlichen mit höherem Förderbedarf merken wir in der praktischen sozialen Arbeit immer wieder, dass man sie nicht über einen Kamm scheren darf. Das macht die Herausforderung einer individuellen Unterstützung so groß“, so Axel Möller. Dennoch betont er: „Wir wollen vor Ort jedem einzelnen jungen Menschen gerecht werden. Und wir setzen uns für Gerechtigkeit ein. In den Maßnahmen vor Ort sowie gegenüber der Politik und den Behörden.“ Der neue Slogan der KJS Bayern bringt diese Haltung und den damit verbundenen Anspruch auf den Punkt.

Der Slogan ist in ein Herz eingebunden; die Darstellung bietet größtmögliche Kontraste. „Das Herz-Motiv drückt unsere Zuwendung zu den und unsere Wertschätzung der jungen Menschen aus.“, erläutert Möller weiter. Dem jungen Menschen gerecht: Diese Haltung erwartet der Vorsitzende der KJS auch von den Partnern der Katholischen Jugendsozialarbeit in Bayern: „Standardisierte Maßnahmen von der Stange, wie sie die Bundesagentur für Arbeit ausschreibt, sind nach unseren Erfahrungen ganz sicher nicht geeignet, jedem einzelnen Jugendlichen den Weg in Ausbildung und Beruf erfolgreich zu ebnen.”

Die Katholische Jugendsozialarbeit (KJS) Bayern ist die Landesarbeitsgemeinschaft der überregional tätigen Träger der Jugendsozialarbeit in Bayern. Ihre Anliegen drückt die Landesarbeitsgemeinschaft sehr treffend auch in einem neuen Flyer aus.”

Quelle: KJS Bayern

Dokumente: KJS_-_Dem_jungen_Menschen_gerecht_-_Flyer.pdf

Ähnliche Artikel

Skip to content