Neue Webvideo-Serie: Refugee Eleven

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat eine neue Webvideo-Serie “Refugee Eleven” an den Start gebracht. Sie präsentiert elf Videos als Teil eines multimedialen Bildungsprojekts zum Thema Flucht und Asyl, das sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren richtet.

In der Vierten Mannschaft des SC Germania Erftstadt-Lechenich spielen Geflüchtete aus 15 Nationen gemeinsam Fußball. Die Webvideo-Serie “Refugee Eleven” zeigt, wie elf von ihnen auf etablierte Fußballprofis treffen, die auch auf eine eigene Fluchtgeschichte zurückblicken. Die Fußballer tauschen sich über Themen aus, die ihre Biografien prägen: Ursachen, Erfahrungen und Folgen von Flucht. Unter anderem dabei sind Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic, Schalke-Legende Gerald Asamoah und die ehemalige Nationalspielerin Fatmire “Lira” Alushi.

Die Webvideos bilden die Basis für die Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht und Asyl. Die bpb hat begleitende Unterrichts- und Aktionsmaterialien für die schulische und außerschulische Bildung entwickelt. Mit Hilfe von Hintergrundinformationen und konkreten Aufgabenstellungen können die in den Webvideos behandelten Themen vertieft werden. Das Lehr- und Aktionsheft inklusive DVD mit allen Videos der Serie kann über den Onlineshop der bpb gegen eine Bereitstellungspauschale von 1,50 Euro bestellt werden.”

Weiter Informationen und das Lehr- und Aktionsheft der bpb unter aufgeführtem Link.

Link: www.bpb.de/refugee-eleven

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

Ähnliche Artikel

Skip to content