Ein nationales Aktionsprogramm gegen Obdachlosigkeit – das fordern die Grünen in einem Antrag. Unter dem Titel “Menschenrecht auf Wohnen dauerhaft sicherstellen – Wohnungs- und Obdachlosigkeit konsequent bekämpfen” rufen die Abgeordneten die Bundesregierung dazu auf, mit einem Bündel von Maßnahmen bis 2030 Obdachlosigkeit in Deutschland zu beseitigen. Die Primärprävention, damit Wohnungslosigkeit erst gar nicht entsteht, soll massiv ausgebaut werden. Dazu zählt für die Grünen in erster Linie die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum für alle Menschen nachhaltig sicherzustellen. Neben dem Ausbau der Daten- und Forschungsgrundlage sei die Investition in die Wohnraumförderung zu erhöhen.

Quelle: Pressedienst des Deutschen Bundestages