Landesarmutskonferenz: Kinder- und Jugendarmut in Rheinland-Pfalz wirksam begegnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

In einer Anhörung vor dem Sozialpolitischen Ausschuss des Landtags RLP am 31.01.2017 machte Albrecht Bähr, Sprecher der LIGA in der Landesarmutskonferenz, sehr deutlich, dass es kein Erkenntnisproblem, sondern ein Umsetzungproblem gibt. Man müsse endlich zu strategischen Handlungsansätzen kommen, um den Betroffenen kurz- und mittelfristig Unterstützung geben zu können, die Teilhabe ermöglicht.

Alle Familienformen seien in den Stand zu versetzen, dass sie gut für ihre Kinder sorgen können. Das heißt, der Realität von veränderten familiären Lebensformen und -lagen gilt es Rechnung zu tragen und die staatlichen Unterstützungsleistungen darauf hin anzupassen. Aus diesem Grunde müsste immer, wenn von Kinder- und Jugendarmut gesprochen wird, auch über den Reichtum der anderen geredet werden. Inbegriffen eine darauf hin ausgerichtete Steuerpolitik.

Lesen Sie die Ansprache des LIGA Sprechers:20170131__Beitrag_LAK_LIGA_RLP_Anhoerung

 

Ähnliche Artikel

Skip to content