Bundesministerin Franziska Giffey startete einen breiten Beteiligungs- und Dialogprozess zur Modernisierung des Kinder- und Jugendhilferechts. Mit dabei waren rund 200 Teilnehmende aus Praxis und Wissenschaft der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe und der Gesundheitshilfe sowie von Bund, Ländern und Kommunen. Der Dialogprozess soll in eine Gesetzesinitiative zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe mit einer Reform des derzeit geltenden SGB VIII münden. Im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode haben CDU/CSU und SPD vereinbart, die Kinder- und Jugendhilfe weiterzuentwickeln und dabei insbesondere den Kinderschutz und die Unterstützung von Familien zu verbessern. Nach der Auftaktkonferenz wird der Dialog in einer Arbeitsgruppe weitergeführt. Die zentrale Anlaufstelle für Informationen zum Dialogprozess zur Reform der Kinder- und Jugendhilfe ist die Plattform www.mitreden-mitgestalten.de. Hier wird fortlaufend über den Hintergrund und über den Stand des Austausches informiert. Die Ergebnisse der Veranstaltung sollen im Nachgang auf der Projektplattform veröffentlicht werden.

Quelle: BMFSFJ