Lernen durch Engagement verändert den Schulunterricht

Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 21 Jahren engagieren sich im sozialen Umfeld ihrer Schule, lernen dabei und erfahren Selbststärkung. Im Projekt „Lernen durch Engagement“ von IN VIA und Caritas setzen Schülerinnen und Schüler aus 35 Schulen in Aachen, Freiburg, Köln, Lübeck und Quakenbrück soziale, kulturelle und ökologische Projekte um. Mit der Methode des „Lernen durch Engagement“ wird das soziale Lernen zum zentralen Element der Unterrichtsgestaltung – und das fächerübergreifend.

Beim Abschlusssymposium zogen alle Projektbeteiligten eine positive Bilanz. Ein wichtiges Ergebnis der wissenschaftlichen Projektbegleitung ist, dass vor allem Schülerinnen und Schüler aus Förderschulen von diesem Konzept profitieren. Die Jugendlichen erleben sich in einer anderen Rolle als sonst und können aktiv etwas bewirken. Mit „Lernen durch Engagement“ können sie selbstbestimmt das Engagement leben und erwerben nebenbei so wichtige soziale Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen und Organisationsgeschick. Auch erfahren sie, dass sich der Einsatz für das Gemeinwesen lohnt.

An der Förderschule in Quakenbrück sorgen die Jugendlichen während der Krötenwanderung durch Aufstellen von Zäunen und regelmäßiges Leeren von Auffanggefäßen dafür, dass die Kröten ihre Laichplätze sicher erreichen. Passend dazu haben sie im Fach Biologie einiges über das Leben von Amphibien gelernt. „Aufsätze und Gedichte über unser Projekt haben wir im Fach Deutsch geschrieben. Das hat Spaß gemacht. Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.“ meint Nikolas aus der 8. Klasse der Hasetalschule in Quakenbrück.

Projektleiterin Susanne Nowak ist von dem Ansatz überzeugt: „Wir sind sicher, dass unser Angebot weiter Verbreitung finden wird. Es eignet sich für alle Altersklassen und Schulformen und bietet einen Rahmen für innovative, kreative Unterrichtsgestaltung und Engagement in der Gemeinde oder im Stadtteil.“

Alle Projektstandorte werden weiterhin Schulen bei der Umsetzung von Lernen durch Engagement begleiten. Ziel ist es, dass das Konzept als moderne Unterrichtsform Eingang in die Lehrpläne findet und Lehrer/-innen mit regionalen Fortbildungsangeboten geschult werden. “

www.invia-deutschland.de

Quelle: IN VIA Deutschland

Ähnliche Artikel

Droht der Kollaps beim sozialen Wohnungsbau? 

In Deutschland fehlen laut einer Prognose derzeit etwa 700.000 Sozialwohnungen. Einen solchen Bedarf habe es zuletzt vor 20 Jahren gegeben, heißt es in einer neuen Pestel-Studie im Auftrag des Bündnisses

Skip to content