Erfolgsmerkmale guter Jugendberufsagenturen

Der Begriff „Jugendberufsagentur“ fasst die verschiedenen Kooperationsformen der Sozialleistungsträger mit dem Ziel, die Leistungen nach SGB II, SGB III und SGB VIII für junge Menschen zu bündeln und zu verzahnen, zusammen. Der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt soll durch die Arbeit der Jugendberufagenturen verbessert werden. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. verabschiedete am 23. September 2015 Empfehlungen für eine gelingende Zusammenarbeit an diesen Schnittstellen der Sozialgesetzbücher. Daraus wurden jetzt Erfolgsmerkmale guter Jugendberufsagenturen abgeleitet.

Als Erfolgsmerkmale werden genannt und näher erläutert:

  • Gemeinsame Leitidee und gemeinsamer Gestaltungswille
  • Kooperationspartner „auf Augenhöhe“
  • Einbindung von Schule und weiteren Netzwerkpartnern
  • Zielgruppe: junge Menschen
  • Gemeinsame Anlaufstelle
  • Zielvereinbarungen und Erfolgsindikatoren
  • Harmonisierung von Abläufen und Angeboten
  • Transparenz
  • Datenschutzkonformer Informationsaustausch
  • Jugendberufsagenturen als entwicklungsoffenes, lernendes System

Quelle: Deutscher Verein

Ähnliche Artikel

Gold- und-silberfarbene Euro-Münzen, die aus einem umgekippten Glas herausfallen.

Warnung vor Kürzungen bei den Jobcentern

Der Entwurf des Bundeshaushaltes für 2025 sieht Kürzungen bei den Eingliederungshilfen der Jobcenter vor. Nach einer ersten Einschätzung von Fachverbänden der Jugendhilfe sowie der Jugendsozialarbeit

Skip to content