Eine starke Jugendsozialarbeit – profitieren Sie von den vielfältigen Veranstaltungen der BAG KJS auf dem DJHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e. V. engagiert sich mit vielfältigen Angeboten auf dem 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag vom 18. – 20. Mai 2021, der dieses Mal ausschließlich digital stattfindet. Herzliche Einladung die Veranstaltungen und Messestände der BAG KJS und ihrer Kooperationspartner*innen zu besuchen. Registrieren Sie sich hier kostenfrei für den DJHT und profitieren von den Angeboten einer starken Jugendsozialarbeit.

Ein abwechslungsreiches Programm – nur mit der BAG KJS

  1. Mai 2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr

Workshop: Die EU-Ratspräsidentschaft – Folgen für die deutsche Praxis

Konnte die deutsche EU-Ratspräsidentschaft nachhaltige Impulse für die deutsche Kinder- und Jugendarbeitspraxis setzen? Diese Frage wird mit Vertreter*innen der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und der kommunalen Ebene diskutiert.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/die-eu-ratspraesidentschaft-folgen-fuer-die-deutsche-praxis

 

  1. Mai 2021 von 15:45 – 17:15 Uhr

DJHT Leitveranstaltung unter Mitwirkung der Geschäftsführung der BAG KJS: (Politisches) Engagement auf Knopfdruck?! Aufgaben und Unterstützungsbedarfe im Kontext von jugendlichem Engagement

Auf der AGJ-Leitveranstaltung soll durch verschiedene Perspektiven beleuchtet werden, wie einerseits die Jugendpolitik das politische Engagement junger Menschen aufgreifen und unterstützen kann und was andererseits junge Menschen von Jugendpolitik erwarten. Diskutiert wird, wie die Gesellschaft mit dem Engagement von jungen Menschen umgeht und welche Rolle die Jugendpolitik in diesem Kontext einnimmt.

 

  1. Mai 2021 von 09:00 – 10:30 Uhr

Fachforum: Solidarische Bündnisse, Allianzen und Rassismuskritik als Grundlage gerechtigkeitsorientierter Kinder- und Jugendhilfe

Solidarische und gerechtigkeitsorientierte Kinder- und Jugendhilfe benötigt die Auseinandersetzung mit Rassismuskritik. Das Fachforum diskutiert diese Ansätze vor dem Hintergrund der Notwendigkeit zur Entwicklung solidarischer Bündnisse und Allyship.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/solidarische-buendnisse-allianzen-und-rassismuskritik-als-grundlage-gerechtigkeitsorientierter-kinder-und-jugendhilfe

 

  1. Mai 2021 von 10:45 – 12:15 Uhr

Workshop: Jugendsozialarbeit und politische Bildung für Demokratie: Respekt Coaches

Extremismus und Fundamentalismus in religiösen und politischen Kontexten fordern Demokratie heraus. „Religion“ und „die Jugend“ werden dabei oft problemorientiert betrachtet. Dem setzen wir religionssensible und jugendgerechte Perspektiven entgegen.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/jugendsozialarbeit-und-politische-bildung-fuer-demokratie-respekt-coaches

 

  1. Mai 2021 von 10:45 – 12:15 Uhr

Workshop: Demokratiebildung mit jungen Geflüchteten – Einblick in ein europäisches Projekt der Jugendsozialarbeit

Wie gelingt Demokratiebildung in der Jugendsozialarbeit im Kontext von Migration und Europa? Im internationalen Worldcafé geht es darum, wie politische Bildung und europäische Werte Teil der pädagogischen Alltagspraxis werden können.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/demokratiebildung-mit-jungen-gefluechteten-einblick-in-ein-europaeisches-projekt-der-jugendsozialarbeit

 

  1. Mai 2021 von 14:00 – 15:30 Uhr

Workshop: Schulsozialarbeit-analog, digital, hybrid. Erfahrungen mit neuen Formaten und Ansätze für eine Digitalisierungsstrategie

Die digitale Transformation ist in der Schulsozialarbeit angekommen. Der Workshop stellt den Zusammenhang von Digitalisierung in Schule und der Schulsozialarbeit her. Beispiele aus der Praxis zeigen die vielfältigen Methoden der Schulsozialarbeit.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/schulsozialarbeit-analog-digital-hybrid-erfahrungen-mit-neuen-formaten-und-ansaetze-fuer-eine-digitalisierungsstrategie

 

  1. Mai 2021 von 9:00 bis 10:30 Uhr

Fachforum: Die Jugend endet nicht mit 18 Jahren! Junge Menschen verlässlich am Übergang in das Erwachsenenleben begleiten

Oftmals endet die Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfe mit dem 18. Geburtstag. Wir brauchen eine neue Jugendhilfepraxis und -politik für junge Erwachsene, um sie verlässlich am Übergang in das Erwachsenenleben zu begleiten.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/die-jugend-endet-nicht-mit-18-jahren-junge-menschen-verlaesslich-am-uebergang-in-das-erwachsenenleben-begleiten

 

  1. Mai 2021 von 10:45 – 12:15 Uhr

Fachforum: Jugend in Armut = chancenlos? sozial ausgegrenzt? ohne Zukunft? Jeder junge Mensch hat Persönlichkeit und Potenziale!

Armut erhöht das Risiko schwieriger Übergänge von der Schule in Ausbildung und Beruf. Das Fachforum verbindet Forschungserkenntnisse mit den Realitäten des Alltags aus Sicht von Betroffenen, Kommunen und Trägern von Jugendsozialarbeit.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/jugend-in-armut-chancenlos-sozial-ausgegrenzt-ohne-zukunft-jeder-junge-mensch-hat-persoenlichkeit-und-potenziale

 

  1. Mai 2021 von 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr

Fachforum: Ausbildung und Teilhabe für alle jungen Menschen – Jugendsozialarbeit inklusiv gestalten

Inklusion ist ein Menschenrecht. Gesellschaftliche und berufliche Teilhabe muss deshalb allen Menschen ermöglicht werden. Die Jugendsozialarbeit steht für die Begleitung, Unterstützung und Förderung junger Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Beruf. Doch wie kann es gelingen, die Angebote am Übergang von der Schule in den Beruf konsequent inklusiv auszurichten? Und damit das Recht auf Teilhabe zu realisieren?

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/ausbildung-und-teilhabe-fuer-alle-jungen-menschen-jugendsozialarbeit-inklusiv-gestalten

 

  1. Mai 2021 von 10:45 – 12:15 Uhr

Workshop: Was brauchen junge Wohnungslose? Antworten aus der Jugend-sozialarbeit.

Junge Menschen sind zunehmend betroffen von Wohnungslosigkeit. Im Workshop soll anhand von Praxisbeispielen gemeinsam diskutiert werden, welche Unterstützung dabei das SGB VIII – insbesondere mit der Jugendsozialarbeit – bieten muss, und auch kann.

https://www.jugendhilfetag.de/veranstaltungen/event/was-brauchen-junge-wohnungslose-antworten-aus-der-jugendsozialarbeit

 

Auch auf virtuellen Messeständen engagiert

Die BAG KJS gestaltet den virtuellen Messestand des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit mit. Sie engagiert sich insbesondere mit der Antwort auf die Frage, wie es den Jugendlichen zu Corona-Lockdown-Zeiten ergangen ist und welche Hürden die Einrichtungen der Jugendsozialarbeit nehmen mussten, um mit ihrer Klientel in Kontakt zu bleiben und ihre Arbeit weiterzuführen.

Auf einem virtuellen Messestand werden auch die Jugendmigrationsdienste (JMD) Besucher*innen empfangen und Videos, Flyer und Weblinks bereitstellen. Über einen Text- oder Videochat mit Mitarbeiter*innen ist es möglich, gezielte Fragen zu Aktivitäten der JMD zu stellen und mehr über laufende Projekte wie JMD4You oder JMD digital erfahren. Die BAG KJS bringt sich auch hier aktiv mit ein.

Stark im Netzwerk und mit Partner*innen

Die BAG KJS realisiert diese Angebote in Kooperation und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partner*innen: LVR-Landesjugendamt Rheinland, AKSB; IN VIA Deutschland; KJA Köln, IB West gGmbH, ETAIREIA KOINONIKIS KAI POLITISTIKIS STIRIKSIS PALINNOSTOYNTON OMOGENON – NOSTOS; Greece; ATHINA, COOPERATIVA SOCIALE COOSS MARCHE ONLUS SOCIETA COOPERATIVA PER AZIONI; Italy, ANCONA INICIJATIVA RAZVOJ I SARADNJU IRS; Serbia; BELGRADE, Centro San Viator; Spain; Sopuerta; Arbeitsstelle europäische Jugendpolitik am Deutschen Jugendinstitut; Arbeitsgemeinschaft evangelische Jugend (aej); Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ); Internationaler Bund (IB); AWO Bundesverband; Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit; Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen (BVkE); Deutscher Caritasverband; AGJ

Quelle: BAG KJS; AGJ

Ähnliche Artikel

Skip to content