Dokumentation Jugendarmutskonferenz 2009

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram
Der Focus der Jugendarmutskonferenz 2009 lag in der Betrachtung der Jugendarmut aus sozialethischer Sicht sowie der sich daraus ergebenden Herausforderungen. Strategien und Positionen aus der aktuellen fachpolitischen Debatte der Wohlfahrts- und Jugendverbände schlossen den ersten Veranstaltungstag ab. In vier Praxisforen wurde Jugendarmut in seiner Bedeutung für die Jugendsozialarbeit praktisch thematisiert. Anhand von Beispielen guter Praxis wurden wirkungsvolle Konzepte vorgestellt und diskutiert.

Vorträge

Herausforderungen für die katholische Jugendsozialarbeit in einer immer reicher und immer ärmer werdenden Gesellschaft
Prof. Dr. Axel Bohmeyer, KHSB Berlin
zum Vortrag

Armut, Arbeitslosigkeit und Ausbildungslosigkeit von jungen Erwachsenen – anerkennungstheoretische Skizzen
Prof. Dr. Axel Bohmeyer, KHSB Berlin
zum Vortrag

Statistiken zum Thema Jugendarmut und Armut
Dr. Rudolf Martens, Leiter der Paritätischen Forschungsstelle
zum Vortrag

Ausgewählte Daten aus der (Jugend-)Armutsforschung
Dr. Rudolf Martens, Leiter der Paritätischen Forschungsstelle
zum Vortrag

Jugend(ar)mut –
Aspekte der Resilienz beim Übergang von der Schule in den Beruf

Prof. Dr. Werner Schönig, KatHo NRW, Köln
zum Vortrag

Jugendarmut und Resilienz Jugendlicher
beim Übergang von der Schule in den Beruf

Prof. Dr. Werner Schönig, KatHo NRW, Köln
zum Vortrag

Forschungsprojekt “Verlorene Jugendliche am Übergang Schule – Beruf”
Vorstellung erster Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt

Dr. Jan Skrobanek, DJI
zum Vortrag

Podiumsdiskussion

Und nun?
Wirksame Konzepte und Forderungen gegen Jugendarmut

Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes
Ursula Fehling, Bundesvorsitzende BDKJ
Dr. Rudolf Martens, Leiter der Paritätischen Forschungsstelle

Praxisforen

Praxisforum 1
Vererbung von Armut? –
Zugänge und Rahmenbedingungen für Bildung und Ausbildung ermöglichen

Gerhard Wienandts, Caritas Bildungszentrum Freiburg
Christian Hampel, LAG KJS NRW
zum Vortrag
Praxisforum 2
Ohne Geld, aber mit Schulden –
Schuldenprävention als Baustein beruflicher & sozialer Integration

Dorothee Bünner, Caritasverband Berlin
Clemens Bech, Caritasverband Leipzig
Praxisforum 3
Niemand darf verloren gehen! –
Aktivierende und aufsuchende Jugendsozialarbeit

Sr. Margareta Kühn, Manege gGmbH Berlin
Ludger Urbic, BDKJ
zum Vortrag
Praxisforum 4
Die Welt entdecken –
Freiwilligenarbeit mit benachteiligten Jugendlichen als resilienzfördernder Ansatz

Sibylle Klings, IN VIA Köln
Anna Warnking, Caritasverband Trier

Ähnliche Artikel

Skip to content