Diskussionspapier: Berufliche Bildung zukunftsfest machen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Berufliche Bildung leistet einen wesentlichen Beitrag, die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft bewältigen zu können. Neben der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, zählen der demografische Wandel, der Klimawandel, die Energiewende oder die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft dazu. Um die Berufliche Bildung in Deutschland zukunftsfest zu machen, ist eine Weiterentwicklung unabdingbar. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat zusammen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nun ein Wissenschaftliches Diskussionspapier (WDP) dazu vorgelegt. Eine Arbeitsgruppe hat neun Thesen entwickelt, aus denen Handlungsempfehlungen für wichtige Phasen beruflicher Bildung abgeleitet werden. Insbesondere die Bereiche berufliche Orientierung, Übergangssystem und duale Berufsausbildung betreffen auch die Jugendberufshilfe mit ihren unterschiedlichen Angeboten. Basis dieser 9 Thesen sind grundlegende Prinzipien, die aus Sicht der Arbeitsgruppe eine moderne Berufsbildung ausmachen. Diese Prinzipien werden im Diskussionspapier den 9 Thesen als +1-Komponente vorangestellt. 

Quelle: BIBB 

Ähnliche Artikel

Hohes Armutsrisiko für Mehrkindfamilien 

Familien mit drei oder mehr Kindern sind in Deutschland einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge einem hohen Armutsrisiko ausgesetzt. Bei etwa jeder sechsten Familie in Deutschland

Skip to content