Bundestag soll ständige Ausschüsse einsetzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Der Bundestag soll nach den Willen der Fraktionen CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen 23 ständige Ausschüsse einsetzen. Alle Fraktionen hatten dazu einen gemeinsamen Antrag ins Parlament eingebracht.

Folgende Ausschüsse werden eingesetzt:

  • Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung mit 14 Mitgliedern
  • Petitionsausschuss mit 28 Mitgliedern
  • Auswärtiger Ausschuss sowie Innenausschuss mit je 45 Mitgliedern
  • Sportausschuss mit 18 Mitgliedern
  • Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz mit 43 Mitgliedern
  • Haushaltsausschuss mit 44 Mitgliedern
  • Ausschuss für Wirtschaft und Engergie mit 49 Mitgliedern
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft mit 38 Mitgliedern
  • Ausschuss für Arbeit und Soziales mit 46 Mitgliedern
  • Verteidigungsausschuss mit 36 Mitgliedern
  • Gesundheitsausschuss mit 41 Mitgliedern
  • Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit 40 Mitgliedern
  • Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur mit 43 Mitgliedern
  • Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reakorsicherheit mit 39 Mitgliedern
  • Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe mit 17 Mitgliedern
  • Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung mit 42 Mitgliedern
  • Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit 24 Mitgliedern
  • Tourismusausschuss mit 18 Mitgliedern
  • Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union mit 39 Mitgliedern
  • Ausschuss für Kultur und Medien mit 18 Mitgliedern
  • Ausschuss für Digitale Agenda mit 21 Mitgliedern

Quelle: Pressedienst des Deutschen Bundestages

Ähnliche Artikel

Skip to content