Ausschreibung der “Ich kann was.”-Initiative

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Jedes Kind kann etwas. Doch nicht alle Kinder haben die Chance zu zeigen, was in ihnen steckt. Um junge Menschen, die in einem sozial schwierigen Umfeld aufwachsen, dabei zu unterstützen, ihr Leben gut und erfolgreich zu gestalten, hat die Deutsche Telekom 2009 die „Ich kann was.“-Initiative ins Leben gerufen. 2011 wurde die Initiative von engagierten Mitarbeitern der Deutschen Telekom in einen Verein überführt.

Kompetenzfördernde Arbeit unterstützen

Ziel des „Ich kann was.-Initiative für Kinder und Jugendliche e. V.“ ist es, noch mehr Einrichtungen in ihrer kompetenzfördernden Arbeit zu unterstützen und damit zu mehr Chancengerechtigkeit für junge Menschen beizutragen. Die „Ich kann was.“-Initiative unterstützt Maßnahmen und Aktivitäten, die jungen Menschen dabei helfen, ihre Potenziale zu entdecken, zu entfalten, im Alltag einzusetzen und selbstbewusst und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Einmal im Jahr führt die Initiative eine bundesweite Ausschreibung durch, bei der sich Projekte und Einrichtungen um eine Förderung von bis zu 10.000 Euro bewerben können. Mehr als 900 Projekte wurden bislang unterstützt.

2016 im Fokus: Integration

Dieses Jahr können Einrichtungen sich in der Zeit vom 1. bis 31. März 2016 um eine Förderung bewerben. In diesem Jahr steht mit dem Jahresschwerpunkt „Kompetenz kennt keine Grenzen“ das Thema Integration im Fokus. Damit werden verstärkt Projekte zur Teilnahme motiviert, die gezielt die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben fördern. Dazu zählen insbesondere Projektkonzepte, die Anlässe für Begegnungen schaffen und in denen gemeinsame Aktivitäten zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft stattfinden. Neben Projekten, die Bezug auf den aktuellen Jahresschwerpunkt nehmen, sind bei der Ausschreibung ebenso Ideen willkommen, die den Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen mit einer anderen inhaltlichen Ausrichtung unterstützen möchten.

Bei der Bewerbung um Fördergelder ist wichtig, dass

  • Inhalte und Abläufe des Projekts schlüssig und gut verständlich dargestellt sind,
  • Kompetenzen, die im Projekt vermittelt bzw. erworben werden sollen, präzise und nachvollziehbar beschrieben sind,
  • die besonderen Bezugspunkte zum Alter der Kinder und Jugendlichen (9-14 Jahre) herausgestellt sind,
  • die Förderkriterien, wie Alter der Teilnehmer, soziales Umfeld, gesicherte finanzielle Grundversorgung der Einrichtung etc., eingehalten werden,
  • das Ziel des Projekts klar und deutlich formuliert ist,
  • die Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen bei der Planung und Durchführung des Projekts gut erkennbar sind.

Interessierte Einrichtungen und Projekte finden Informationen zur Initiative und zum Ausschreibungsverfahren 2016 in einer Broschüre. Bei Fragen rund um die Ausschreibung können Sie sich gerne telefonisch über die Hotline 0800 181 2486 oder per Mail info@initiative-ich-kann-was.de Rat einholen.

Quelle: Ich kann was.-Initiative

Ähnliche Artikel

Menschenhandel auch in Deutschland stoppen

„Menschenhandel nimmt viele Formen an. Nicht alle setzen voraus, dass Menschen über eine Grenze geschmuggelt werden. Denn Arbeitsausbeutung, wie sie auch in Deutschland immer wieder

Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit

Die FDP wollte von der Bundesregierung wissen, wie sich die Jugendarbeitslosigkeit in den letzten Jahren entwickelt hat. Jungen Menschen seien die Zukunft unseres Landes und

Skip to content