Modellprojekte für Ausbildung und Berufsvorbereitung jugendlicher Flüchtlinge

Bereits jetzt werden an rund 80 Berufsschulstandorten jugendliche Asylbewerber und Flüchtlinge in etwa 260 speziellen Klassen über zwei Jahre auf das Berufsleben vorbereitet. Damit nach Bayern kommenden jugendlichen Flüchtlinge und Asylbewerber bestmöglich unterstützt werden, startet zum neuen Schuljahr das Projekt „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge an 21 bayerischen Berufsschulen, bei dem spezielle Klassen eingerichtet werden. Sie erhalten im ersten Jahr eine intensive sprachliche Förderung, im zweiten Jahr findet eine zusätzliche Berufsvorbereitung statt. Ein Ziel des neuen Modellprojekts ist es, herauszufinden, wie Schule die Jugendlichen noch besser auf einen erfolgreichen Übergang in eine duale Ausbildung oder den ersten Arbeitsmarkt vorbereiten kann. Anhand der gewonnenen Informationen sollen die vorhandenen Unterrichtskonzepte für die jugendlichen Flüchtlinge und Asylbewerber weiterentwickelt werden.

Das Projekt wird von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet. Im Projekt gewonnene Erkenntnisse sollen kontinuierlich an Schulen und Lehrkräfte weitergegeben werden.“

Link: www.km.bayern.de/index.html

Quelle: Bayerisches Bildungsministerium; idb-Dienst

Ähnliche Artikel

Cover des Kinder- und Jugendhilfereports

Kinder- und Jugendhilfereport 2024 erschienen

Der „Kinder- und Jugendhilfereport“ (KJH-Report) bündelt wichtige statistischen Daten zur gesamten Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und verdichtet sie zu Kennzahlen. Basierend darauf liefert der

Skip to content