Das Blaue Kreuz in Deutschland bietet eine neue App an, mit der Pädagogen die Aufklärungsarbeit über den Missbrauch von Alkohol unter Jugendlichen zeitgemäß umsetzen können. Die “blu:app for school” ermutige junge Menschen, sich mit sich selbst und ihrem Suchtmittelkonsum konstruktiv auseinanderzusetzen. Auf der Bildungsmesse “didacta” in Hannover wird die neue App offiziell vorgestellt.

Entwickelt wurde die App von blu:prevent, der Suchtpräventionsarbeit des Blauen Kreuzes in Deutschland. Die Anwendung bietet Pädagogen die Möglichkeit, zwischen 45 und 120 Minuten interaktive und digitale Suchtprävention durchzuführen. Unterstützt werden sie dabei durch ein kostenloses Methodenhandbuch.

Quelle: epd