Vermittlungsgutscheine – Ein sinnvolles Instrument oder nur die Basis für Mitnahmeeffekte?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Zu ihrer Unterstützung können Arbeitssuchende private Arbeitsvermittler einschalten. Ein Vermittlungsgutschein, den sie von ihrer Arbeitsagentur oder ARGE erhalten, macht das möglich. Empirische Studien zeigen, dass ein Teil der Arbeitssuchenden mittels des Vermittlungsgutscheins leichter einen Arbeitsplatz findet. Allerdings sind diese Arbeitsverhältnisse häufig von kürzerer Dauer als andere. Experten sehen darin die Gefahr von Mitnahmeeffekten bestätigt. Außerdem variiert die Wirkung von Vermittlungsgutscheinen nach Region, Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand und Dauer der Arbeitslosigkeit. Eine Vielzahl von Untersuchungen und politischen Debatten befasst sich mit dem Sinn bzw. Unsinn dieses Instruments. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bietet auf einer Infoplattform einen Überblick zur wissenschaftlichen und politischen Auseinandersetzung um den Einsatz von Vermittlungsgutscheinen und hilft auch damit, sich einen Weg durch den “Diskussions-Dschungel” zu bahnen.”

www.iab.de/infoplattform/vermittlungsgutschein

Quelle: IAB

Ähnliche Artikel

Skip to content