Ratgeber: So gelingt Inklusion im Betrieb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Die Anzahl von Menschen mit Schwerbehinderung im erwerbsfähigen Alter steigt. 2017 waren es in Deutschland bereits 3,3 Millionen Personen. Viele dieser Menschen möchten weiterhin am Berufsleben teilhaben. Aber ein großer Teil von Menschen mit Beeinträchtigung oder Handikap konnte noch nicht auf der ersten Ausbildung- oder Arbeitsmarkt Fuß fassen. Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) veröffentlicht gemeinsam mit der Aktion Mensch e. V. den Ratgeber „Inklusion im Betrieb“. Ziel des Kooperationsprojektes ist es, Vorbehalte bei Personalentscheidern abzubauen und Unternehmen im gesamten Beschäftigungsprozess von Menschen mit Behinderung zu unterstützen.Mit Checklisten, Grafiken, Übersichten und Leitfäden werden Unternehmen und Personalverantwortliche mit dem nötigen Werkzeug ausgerüstet, damit die Zusammenarbeit  mit Mitarbeitenden mit Behinderung im Betriebsalltag gut funktioniert. Die Aktion Mensch will Arbeitgeber davon überzeugen, das ein Mensch mit Handikap keine Last, sondern ein Potential ist. Der Wegweiser „Inklusion im Betrieb“ steht unter www.kofa.de/inklusion kostenlos zum Download zur Verfügung.

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft

Ähnliche Artikel

Skip to content