15 Jahre Schiedsstellen in der Kinder- und Jugendhilfe – Wie geht es weiter?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Seit 15 Jahren gibt es die Schiedsstellen in der Kinder- und Jugendhilfe nach § 78g SGB VIII. Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlichte der Bundesverband für Erzhiehungshilfe (AFET) eine Broschüre, die einerseits einen Rückblick auf die Arbeit der Schiedsinstanz bietet und andererseits Ideen zur Weiterentwicklung und künftigen Aufgaben liefert.

Die Beiträge u.a. von Prof. Joachim Merchel, Prof. Peter Schäfer, Prof. Reinhard Joachim Wabnitz, Prof. Reinhard Wiesner, Norbert Struck und Bernd Hemker stellen die Bandbreite der unterschiedlichen Veränderungsvorschläge und Positionierungen zu einer möglichen Gesetzesnovellierung dar.

Alle Fachartikel in dieser Broschüre geben Impulse zur Qualitätsdiskussion im Rahmen der bundesweiten Debatte um die Weiterentwicklung der Hilfen zur Erziehung und sind Grundlage für fachpolitische Anregungen mit dem Blick nach vorn.

Quelle: AFET Bundesverband für Erziehungshilfe

Ähnliche Artikel

Skip to content