Laptops für Online-Deutschkurse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Zukünftig können junge Geflüchtete sowie Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, die in Deutschland über das Programm „Garantiefonds Hochschule“ ein Hochschulstudium anstreben, ihren Deutschsprachkurs auch online absolvieren. Der “Garantiefonds Hochschule” ist ein Sprachförderprogramm, das junge zugewanderte Menschen mit einem gesicherten Aufenthaltsstatus bis zum 30. Lebensjahr in Studienkollegs und Sprachkursen auf die Aufnahme eines Hochschulstudiums vorbereitet. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert dafür bundesweit an 22 festen und über 100 mobilen Standorten Bildungsberatungsstellen. Die zentrale Koordinierungsstelle ist bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e. V. angesiedelt. Damit die Sprachförderung auch zu Corona-Zeiten optimal erfolgen kann, erprobt das BMFSFJ gemeinsam mit den Sprachkursträgern neue digitale Lernformate. Kursteilnehmer*innen erhalten leihweise Laptops, denn ohne digitale Arbeitsmittel hätten es die angehenden Studierenden schwer, digitale Lernplattformen zu nutzen. Wenn jungen Programmteilnehmer*innen die Technik oder das Geld dafür fehlt, hilft das neue Modell. Gleichzeitig wird damit die Sprachkursförderung modernisiert. Die ersten Laptops konnten bereits an Kursteilnehmer*innen übergeben werden.

Quelle: BMFSFJ; Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule – Bildquelle: Koordinierungsstelle Bildungsberatung bei der BAG KJS

Ähnliche Artikel

Skip to content