Eine angemessene Bildungsfinanzierung lässt weiterhin auf sich warten

Im deutschen Bildungssystem sind positive Entwicklungen zu verzeichnen, aber Teil der internationalen Spitzengruppe ist Deutschland immer noch nicht. Das ist eine Erkenntnis des OECD Berichts „Bildung auf einen Blick 2015“. Die Aufgabe, Ungleichheiten in der Bildung abzubauen und gleichzeitig die Effektivität des Bildungssystems zu erhöhen, bleibt bestehen. Die Studie dokumentiert die Fortschritte, die über die vergangenen 25 Jahre erzielt wurden. Sie stellt aber auch klar, dass der Traum von guter Bildung für alle noch keine Realität ist. OECD-Generalsekretär Angel Gurria mahnt an, „Kein Zugang zu hochwertiger Bildung ist die stärkste Form sozialer Ausgrenzung. So wird verhindert, dass Menschen von wirtschaftlichem Wachstum und sozialem Fortschritt profitieren.“

Deutschland hat in den vergangenen Jahren auf dem Weg zu mehr Chancengerechtigkeit durch Bildung gute Fortschritte erzielt. Dennoch: Das deutsche Bildungssystem ist im OECD-Vergleich unterfinanziert und steht bei der Bildungsgerechtigkeit weit hinten.“

Die Publikation in vollem Textumfang ist käuflich zu erwerben. Bestellungen über aufgeführten Link.

Link: www.oecd.org/berlin/publikationen/bildung-auf-einen-blick.htm

Quelle: OECD

Ähnliche Artikel

Cover des Kinder- und Jugendhilfereports

Kinder- und Jugendhilfereport 2024 erschienen

Der „Kinder- und Jugendhilfereport“ (KJH-Report) bündelt wichtige statistischen Daten zur gesamten Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und verdichtet sie zu Kennzahlen. Basierend darauf liefert der

Skip to content