Jugendstudie: 86 Prozent der jungen Menschen in Deutschland sorgen sich um ihre Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Laut der neuen Vodafone-Jugendstudie sind junge Menschen in Deutschland nicht nur mit der Tagespolitik unzufrieden, sondern halten die Demokratie für zu schwerfällig, um aktuelle oder künftige Herausforderungen zu lösen (75 %). Auch der Funktionsfähigkeit der Demokratie in Deutschland steht die Jugend skeptisch gegenüber: Nur die Hälfte der Befragten (50 %) ist zufrieden damit, wie Demokratie in Deutschland funktioniert. Obwohl die Mehrheit der jungen Menschen (66 %) ihre Generation als eine wahrnimmt, die politisch etwas verändern möchte, hat weniger als ein Drittel (29 %) das Gefühl, Politik beeinflussen zu können. 86 % der 14- bis 24-Jährigen machen sich Sorgen um ihre Zukunft. Nur 8 % haben die Hoffnung, dass es ihren Kindern einmal besser gehen wird als ihnen selber.

Einstellungen variieren abhängig vom Bildungsstand und Geschlecht

Junge Frauen sind im Vergleich zu jungen Männern deutlich unzufriedener damit, wie die Demokratie in Deutschland funktioniert (51 vs. 41 %). Jugendliche mit hohem formalem Bildungsniveau sind weniger unzufrieden (36 %) mit der Funktionsweise unserer Demokratie als junge Menschen mit niedrigem formalem Bildungsniveau (53 %). Gleichzeitig ist bei Letzteren laut Umfrage das politische Interesse geringer. Der Umfrage nach sind 51 % der jungen Menschen mit formal niedriger Bildung politisch interessiert. 58 % von ihnen informieren sich mindestens einmal in der Woche. Unter den jungen Menschen mit formal hoher Bildung sind es laut Vodafone Stiftung 82 %, die sich für Politik interessieren. 87% informieren sich mindestens einmal in der Woche. 

Über die Untersuchung

Die Erhebung wurde vom Befragungsinstitut Infratest dimap Gesellschaft für Trend- und Wahlforschung mbH durchgeführt. Die Grundgesamtheit für die Befragung bildeten junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren in Privathaushalten in Deutschland, die das Internet nutzen. Die Erhebung wurde vom 07. bis zum 27. September 2021 in deutscher Sprache durchgeführt und als Online-Erhebung (Computer Assisted Web Interviewing = CAWI) angelegt. Insgesamt nahmen 2.124 Personen an der Befragung teil. 

Quelle: Vodafone Stiftung

Ähnliche Artikel

Hohes Armutsrisiko für Mehrkindfamilien 

Familien mit drei oder mehr Kindern sind in Deutschland einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge einem hohen Armutsrisiko ausgesetzt. Bei etwa jeder sechsten Familie in Deutschland

Skip to content