Josefstag: Motto für 2022 lautet „Lebenszeichen“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Mit dem “Josefstag” stellt die katholische Jugendsozialarbeit die Jugendlichen in den Mittelpunkt, die von Benachteiligung betroffen sind und viel zu oft aus dem Blickfeld von Politik, Gesellschaft und Kirche geraten. Der Josefstag 2022 wird unter dem Motto: „Lebenszeichen – Jugend hat Perspektive“ stehen. Er soll wieder mit dezentralen Aktionen der Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der Jugend(verbands)gruppen gestaltet werden. Die Veranstaltungen sollen je nach pandemischer Lage als Präsenzveranstaltung oder digital angeboten werden. Das Motto greift die Situation nach bzw. in der Pandemie auf und sendet ein “Lebenszeichen” der Jugendlichen. Die Informationen sind in einem Infobrief und der Postkarte zum Josefstag zusammengefasst. Detaillierte Informationen finden sich auch auf www.josefstag.de. Der Trägerkreis ruft dazu auf, möglichst bald mit den Planungen zu beginnen und am Josefstag 2022 mitzuwirken. Der Josefstag wird getragen von der Initiative arbeit für alle im Bund der Deutschen Katholischen Jugend, der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz. 

Quelle: Ludger Urbic im Netzwerk der BAG KJS; Bild: Initiative arbeit für alle im BDKJ

Ähnliche Artikel

Skip to content