Bertelsmann Stiftung votiert für garantiertes Ausbildungsplatzangebot

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Es ist nicht zu leugnen: Die Corona-Krise hat den Ausbildungsmarkt erreicht. 2020 werden deutlich weniger Ausbildungsplätze angeboten als noch im Vorjahr. Viele Jugendliche werden keine Stelle finden. Die Bertelsmann Stiftung macht in ihrem aktuellen PolicyBrief darauf aufmerksam, dass das Problem nicht neu sei. Jedes Jahr gingen Zehntausende junge Menschen leer aus, weil das Angebot an Ausbildungsplätzen nicht ausreiche. Die Bertelsmann Stiftung spricht davon, dass bedingt durch die Corona-Krise die Zahl der Unversorgten drohe zu einer „Bugwelle“ auszuwachsen. In ihrem PolicyBrief votiert die Stiftung für ein garantiertes Ausbildungsplatzangebot. Insbesondere Schulabgänger*innen mit max. Hauptschulabschluss würden von einer Ausbildungsplatzgarantie profitieren. Wo der Markt versage, müsse der Staat dafür Sorge tragen, dass alle Jugendlichen die Chance auf einen qualifizierten Berufsabschluss erhielten. Die Stiftung verweist auf das österreichische Erfolgsmodell einer Ausbildungsgarantie.

Quelle: Bertelsmann Stiftung

Ähnliche Artikel

Skip to content