Sonderausstellungen: Auf Augenhöhe – Deutsche aus Russland zwischen Hoffnung und Vorurteil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on pocket
Share on telegram

Sonderausstellungen: Auf Augenhöhe – Deutsche aus Russland zwischen Hoffnung und Vorurteil Termin / Ort: 15.07. – 30.10.2005 / Paderborn Veranstalter: Museumsverein für russlanddeutsche Kultur und Volkskunde e.V. in Detmold “…Mit über 800.000 Neubürgern aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zählen die Deutschen aus Russland, die Russlanddeutschen, zur stärksten Migrantengruppe in NRW. In OWL und natürlich auch in Paderborn fühlen sich unsere NeubürgerInnen offensichtlich besonders wohl. Diejenigen, die die Gelegenheit hatten, mit unseren NeubürgerInnen näher in Kontakt zu kommen bzw. die das Glück hatten, sogar eine Beziehung aufzubauen, sagen uns, dass diese NeubürgerInnen durchweg ein Gewinn für unser Land, für unsere Gemeinschaften sind. Fünfzig Prozent der NeubürgerInnen sind unter 30 Jahren. … Alle soziologischen Untersuchungen zeigen eindeutig, dass diese Gruppe nicht auffälliger ist als die angestammte Bevölkerung. Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere bei männlichen Jugendlichen, lenken hier leicht ab und werden ganz gerne misinterpretiert. …Wer kennt schon die aufregende und einzigartige Geschichte dieser NeubürgerInnen. Selbst viele von diesen NeubürgerInnen kennen sie nicht. Die Auseinandersetzung mit dem Fremden ist ein geradezu idealer Weg zum interkulturellen Dialog, um sich auch selbst besser kennen zu lernen. Es lohnt sich also, den Perspektivenwechsel zu wagen. Die Musik, die Literatur, der Tanz, der Film, die Malerei, die Kunst ganz allgemein, die Museumspädagogik, all das sind Wege, über die wir ins Gespräch kommen können, am besten beim gemeinsamen Essen und Trinken. Sie sind herzlich eingeladen und geben Sie diese Einladung möglichst auch weiter. Seit Martin Buber, dem jüdischen Rechtsphilosophen, wissen wir, dass alles wirkliche Leben Begegnung ist und wir fügen hinzu: diese möglichst auf Augenhöhe und mit aufrechtem Gang. ” ” Sonderausstellungen im Historischen Museum im Marstall, im Museum für Stadtgeschichte im Adam und Eva Haus und in weiteren städtischen und kirchlichen Einrichtungen in Paderborn. Integration ist ein Thema, das uns in unserer Zeit multikulturellen Zusammenlebens alle angeht. Die Ausstellung will Vorurteilen gegenüber Russlanddeutschen entgegentreten mit: Informationen über den historischen Hintergrund, einer aktuellen Situationsdarstellung, der Präsentation unterschiedlicher Lebenswege Deutscher aus Russland, einer Ausstellung deutscher Künstler aus Russland, einer museumspädagogischen Aufarbeitung. Unser Ziel ist es, aufzuklären, eine Diskussion anzuregen und gegenseitiges Verständnis zu wecken.” – Auf Augenhöhe-6_0705.pdf

http://www.ausstellung.russlanddeutsche.de

Quelle: 

Dokumente: Auf_Augenhoehe_6_0705.pdf

Ähnliche Artikel

Menschenhandel auch in Deutschland stoppen

„Menschenhandel nimmt viele Formen an. Nicht alle setzen voraus, dass Menschen über eine Grenze geschmuggelt werden. Denn Arbeitsausbeutung, wie sie auch in Deutschland immer wieder

Skip to content