„Ihr alle seid aufgerufen, Euch zu beteiligen und mit einem Wettbewerbsbeitrag ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander zu setzen.“ Mit diesen Worten lädt der gewerkschaftliche Verein „Mach meinen Kumpel nicht an.“ bereits zum achten Mal zur Teilnahme am Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ ein.

Aufgerufen sind alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, Auszubildende und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltungen, Mitglieder der Gewerkschaftsjugend sowie Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs. Wie der Beitrag gestaltet ist, bleibt der Phantasie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlassen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten: Reportagen, Kurzfilme, Fotostories oder Ausstellungen. Mit diesem bundesweiten Wettbewerb engagiert sich der Kumpelverein erfolgreich für gleiche Rechte aller Menschen.

Zu gewinnen gibt es 1000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 300 Euro für den dritten Preis. Dazu kommen drei Sonderpreise vom Land Thüringen, der DGB-Jugend Thüringen und der DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen, die jeweils mit 500 Euro dotiert sind.

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 17. Januar 2014. Die Preisverleihung findet am 12. März 2014 in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt statt.

Kontakt
Mach meinen Kumpel nicht an. –
– für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 43 01-193 u. 290
Fax: 0211 / 43 01-134
info@gelbehand.de

www.gelbehand.de/wettbewerb

Quelle: Mach meinen Kumpel nicht an. – – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.