Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Tagung

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2018

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation

14. September 2018 - 25. Mai 2019
Akademie Klausenhof, Klausenhofstraße 100
Hamminkeln -Dingden, 46499
+ Google Karte
€1900

Mitarbeitende in Bereichen beruflicher Rehabilitation bzw. in beruflichen Bildungsmaßnahmen für Menschen mit besonderem Förderbedarf sind vor vielfältige Herausforderungen gestellt, die neben den allgemeinen fachlichen Anforderungen auch rehabilitationspädagogische Kompetenzen erfordern. Mit dieser Fortbildung erfüllen Sie die in den Verdingungsunterlagen der Agentur für Arbeit (z.B. BaE/Reha) enthaltene Forderung nach Zusatzqualifizierung. Im Rahmen der rehapädagogischen Zusatzausbildung erhalten Teilnehmende die Möglichkeit, sich in Theorie und Praxis mit diesen anspruchsvollen Aufgaben auseinanderzusetzen. Dadurch erhalten Sie neue Handlungsmöglichkeiten für die praktische Arbeit. Das Angebot besteht in…

Mehr erfahren »

Trainingsseminar “Stärke statt (Ohn-)Macht

14. September - 24. November
Alice Salomon Hochschule, Alice-Salomon-Platz 5
Berlin, 12627 Deutschland
+ Google Karte
EUR665,00

Immer wieder werden Lehr- und Fachkräfte in Schule, Sozialer Arbeit, Pädagogik und Psychologie sowie Eltern mit als „auffällig“ und auch gewalttätig erlebten Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen konfrontiert. Diese Kinder und Jugendlichen fordern alle heraus, die mit der Erziehung von jungen Menschen befasst sind. Die verantwortlichen Erziehungspersonen sind mitunter ratlos, wie sie auf diese Verhaltensweisen kompetent reagieren sollen, oder ziehen sich zurück, lassen gewähren oder geraten in eskalierende Machtkämpfe, die zu weiterer Verzweiflung und Ohnmacht führen können. Die Alice-Salomon-Hochschule Berlin…

Mehr erfahren »

Weiterbildung: soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft

17. September 2018 - 27. September 2019
€2.900

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Vor diesem Hintergrund werden migrationsgesellschaftliche und rassismuskritische Perspektiven zu einem wichtigen Bestandteil der Sozialen Arbeit. Diese bedürfen spezifischer fach- und bezugswissenschaftlicher Grundlagen. An diesem Punkt setzt die Weiterbildung "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft" an. In sechs Modulen bietet die Weiterbildung ein breites Spektrum an Inhalten. Diese werden durch fachlich ausgewiesene Dozierende aus Wissenschaft und Praxis vermittelt. Die Fortbildung schließt mit einem Projektmodul, in dem die Teilnehmenden ihre neu hinzu gewonnenen Erkenntnisse in die Entwicklung eines eigenen…

Mehr erfahren »
November 2018

Bitte neu aufstellen

14. November - 15. November
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustr. 42
Würzburg, 97982
+ Google Karte
€299,00

Im Mittelpunkt des 15. Kinder- und Jugendberichtes stehen Jugendliche und junge Erwachsene. Die Kernherausforderung im Jugendalter wird im Bereich der Qualifizierungs-, Selbstpositionierungs- und in Verselbstständigungsprozessen gesehen. Als Prüffrage für die Jugendpolitik wird bezeichnet, inwieweit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in prekären Le-benskonstellationen jeweils eine eigene Jugend ermöglicht wird. Beschrieben werden hierbei u. a. die Bereiche: Übergangssystem im Rahmen der Berufsausbildung, Hilfen zur Erziehung, die sozialen Dienste für Menschen mit Behinderung sowie die Dienste für geflüchtete junge Menschen, digital vernetztes Leben Jugendlicher…

Mehr erfahren »

Fachtagung: Damit geflüchtete Mädchen und junge Frauen nicht zu Bildungsverliererinnen werden

15. November, 09:30 - 16:30
Stephansstift Hannover, Kirchröder Str. 44
Hannover, 30625
+ Google Karte
€40,00

Auch wenn es nur wenige Untersuchungen zum Thema gleichberechtigte Bildungsbeteiligung und den Perspektiven für geflüchtete Mädchen und junge Frauen gibt, ist aufgrund diverser Erfahrungswerte in den Diensten und Einrichtungen der Jugendhilfe davon auszugehen, dass geflüchtete Mädchen und junge Frauen es ungleich schwerer haben, sich gesellschaftlich, schulisch und letztlich auch beruflich zu integrieren, als ihre männlichen Altersgenossen. Diese Aussagen will eine Fachveranstaltung qualifizieren. Tagungsvorhaben Mit dem Blick auf die Lebenssituationen von geflüchteten Mädchen und jungen Frauen soll die Bildungsassimilation im Rahmen…

Mehr erfahren »

Gerechtigkeit für jeden jungen Menschen in Bayern

16. November, 10:00 - 14:30
Jugendkirche München, Preysingstraße 85
München, 81667
+ Google Karte
kostenlos

Der 11. Dialogtag der Katholischen Jugendsozialarbeit in Bayern ruft dazu auf, über das Verständnis einer gerechten Gesellschaft ins Gespräch kommen. Dabei geht es um jede und jeden einzelnen. Und zugleich um alle. Dieser Dialogtag soll ein Forum dafür bieten, Chancen und Grenzen von Gerechtigkeit für jede, jeden und alle aus Sicht von Praxis und Politik auszuloten. Gemessen an dem Anspruch, dem Individuum gerecht zu werden und es nach persönlichen Bedarfen zu unterstützen, zu fördern, zu begleiten, ergeben sich viele Fragen…

Mehr erfahren »

Darf’s ein bisschen mehr sein?! Fachtagung zu beruflichen Chancen von jungen Frauen mit Migrationsgeschichte

20. November, 09:30 - 16:15
Jugendherberge Stuttgart International, Haußmannstr. 27
Stuttgart, 70188
+ Google Karte
€uro15,00

Mädchen* und junge Frauen* mit Migrationsgeschichte haben bessere schulische Bildungsabschlüsse als männliche* Gleichaltrige in der gleichen Lebenssituation. Eine gute Schulbildung ist die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und für einen beruflichen Bildungsabschluss. Dennoch ist das keine alleinige Garantie für einen erfolgreichen Berufsstart. Mädchen* und junge Frauen* mit Migrationsgeschichte nehmen seltener an Maßnahmen der Jugendsozialarbeit teil. Sie absolvieren weniger häufig eine anerkannte Berufsausbildung, insbesondere im Dualen Ausbildungssystem. Zudem sind sie weniger erwerbstätig als männliche* Gleichaltrige. Die Gründe für…

Mehr erfahren »

+++Leider schon ausgebucht +++ Workshop Jugendberufsagenturen: Entwicklung einer Argumentationshilfe für die Praxis

20. November, 11:00 - 15:30
juggleHUB Coworking, Christburger Straße 23
Berlin, 10405
+ Google Karte

Die Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger (BAG ÖRT) nimmt die Veröffentlichung der Broschüre „Jugendsozialarbeit – Partnerin der Jugendberufsagenturen“ zum Anlass, Fach- und Führungskräfte der Jugendsozialarbeit zu einem Workshop am 20. November nach Berlin einzuladen. Die BAG ÖRT möchte Gelingensbedingungen vorstellen und diese diskutieren sowie Raum für Erfahrungsaustausch bieten. Um eine ganzheitliche und nachhaltige Integration junger Menschen mit erhöhtem Förderbedarf zu gewährleisten, ist die Roller der Träger der Jugendsozialarbeit in der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit der Jugendberufsagenturen zu stärken. Gehör und Mitsprache Damit die…

Mehr erfahren »

Trainings zur kritischen Auseinandersetzung mit Antisemitismus

21. November - 5. Dezember
€10,00

Schlechte Witze und Beleidigungen, Verschwörungstheorien oder antisemitische Rufe auf Demonstrationen. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen und gibt Einblick in die Lebenswirklichkeit vieler Jüdinnen und Juden, für die Diskriminierung und Vorurteile alltäglich sind. Viele stellen sich Antisemitismus aber auch mutig entgegen. Sie diskutieren, klären auf, organisieren Workshops. Für diese Menschen hat die bpb die Methoden-Handreichung "Gekonnt handeln - Kritische Auseinandersetzung mit Antisemitismus" entwickelt. Darin werden Methoden und Aktivitäten zur Auseinandersetzung mit Antisemitismus im Alltag vorgestellt, die von Praktikerinnen und Praktikern…

Mehr erfahren »

Fachtag: Marginalisierung muss nicht sein

21. November, 10:00 - 16:00
Jugendherberge Berlin Ostkreuz, Martkstraße 9-12
Berlin, 01317
+ Google Karte
Euro40,00

Bestehende Förderangebote für die Zielgruppe junger Menschen mit speziellem Unterstützungsbedarf erreichen die Klientel oft nicht. Im Gegenteil, verschärfte Sanktionsregelungen führen dazu, dass sich betroffene junge Menschen zurückziehen. Um der Gefahr der Marginalisierung entgegenzuwirken, bedarf es bereits bei der Konzeptionierung und folgend in der Umsetzung von Angeboten besonderer Leitlinien. Hierfür gibt es keine Patentlösung, sondern es werden kreative Handlungsansätze benötigt. Der von der BAG ÖRT veranstaltete Fachtag stellt daher die Frage in den Mittelpunkt, wie niedrigschwellige Angebote ausgestaltet sein müssen und…

Mehr erfahren »

Gute Bildung für Neuzugewanderte

23. November, 11:00 - 16:00
Intercity Hotel Göttingen, Bahnhofsallee 1a
Göttingen, 37081
+ Google Karte
kostenlos

Die Fachtagung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) wagt eine Bestandsaufnahme der beruflichen Ausbildung Neuzugewanderter und will zugleich Gelingensbedingungen bzw. Mindeststandards hierfür aufzeigen. Anmeldung und Organisatorisches Die Tagung wird vom Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung der GEW veranstaltet gemeinsam mit ihren Bundesfachgruppenausschüssen Gewerbliche Schulen und Kaufmännische Schulen. Anmeldungen zur Tagung werden bis kurz vor der Veranstaltung entgegen genommen. Bitte melden Sie sich an bei Christine Sturm, Fax 69 / 78973-103 oder E-Mail: christine.sturm@gew.de. Details zum Programmablauf entnehmen Sie der Ausschreibung.…

Mehr erfahren »

Grenzenloses Spielvergnügen? Fortbildung zur exzessiven Computerspielnutzung

26. November - 27. November
Seminarzentrum, Hildesheimer Straße 265
Hannover, 30519
+ Google Karte
€140

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Computerspielsucht im Sommer dieses Jahres offiziell als Krankheit anerkannt. Die Frage danach, wann aus einer intensiven Nutzung digitaler Spiele eine Sucht erwächst, beschäftigt pädagogische Fachkräfte ebenso wie besorgte Eltern seit längerem. Die Diagnosekriterien der WHO scheinen darauf eine Antwort zu geben. Die zweitägige Fortbildung beleuchtet die Computerspielsucht aus der medienpädagogischen und suchtpräventiven Sicht. Zielsetzung der Fortbildung Aus der Sicht des Jugendschutzes wird es problematisch, wenn aus einer exzessiven Beschäftigung mit Computerspielen eine Sucht erwächst: In…

Mehr erfahren »

Kooperationstagung „Was tun bei (Cyber)Mobbing – Intervention und Nachsorge“

27. November, 09:00 - 16:30
Bildungsstätte des Landessportbund Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4
Frankfurt am Main, 60528
+ Google Karte
€uro50,00

Konflikte von Heranwachsenden werden heute sowohl analog als auch im Netz ausgetragen und sind fester Bestandteil ihrer Alltagswelt und somit auch ein wichtiges Themenfeld von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeiter(innen) sowie Lehrer(innen). Sie sind oftmals unsicher im Umgang mit Mobbing. Tatsächlich besteht die Gefahr, dass Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, in Mobbingfällen eine Eskalation der Gewalt bewirken, denn Mobbing ist ein systemisches Phänomen, das nur mit Blick auf die gesamte Gruppe/Klasse versteh- und bearbeitbar ist.…

Mehr erfahren »

Bereits ausgebucht!!! Förderung schwer zu erreichender junger Menschen im Übergang

27. November, 09:45 - 16:00
Tagungs- und Gästehaus des CJD, Graurheindorferstr. 149
Bonn, 53117
+ Google Karte
kostenlos

Die Förderung schwer zu erreichender junger Menschen im Übergang Schule - Beruf ist eine wichtige Aufgabe für die Träger  und Einrichtungen der Jugendberufshilfe und wird durch verschiedene Programme unterstützt. Die Programme RESPEKT und „Chance Zukunft NRW“ laufen demnächst aus und die Unterstützung durch die Grundsicherung (§ 16 h SGB II) kommt nur langsam in Gang. Grund genug, die Fördermöglichkeiten für schwer zu erreichende Jugendliche genauer zu betrachten, erfolgreiche Arbeitsansätze vorzustellen und zu zeigen, wie durch eine funktionierende Zusammenarbeit über Rechtskreisgrenzen…

Mehr erfahren »

Mehr europäische Mobilität wagen – eine Chance für alle jungen Menschen ermöglichen

28. November, 10:00 - 16:00
Kolpinghaus Warsberger Hof, Dietrichstraße 42
Trier, 54290
+ Google Karte

Junge Menschen, die an einer internationalen Maßnahme teilnehmen, haben die Chance enorme Lernerfahrungen zu machen und soziale Kompetenzen zu erwerben. Aber auch für die Fachkräfte und Organisationen in der Jugendsozialarbeit, Jugendhilfe und Jugendarbeit ist die Durchführung transnationaler Maßnahmen auf europäischer Ebene ein großer Gewinn - Europäische Mobilität wirkt! Doch wie setzt man solche internationalen Maßnahmen um? Woher bekommt man eine finanzielle Unterstützung? Was bietet die EU an Förderprogrammen? Wo kann man sich beraten und unterstützen lassen? Wo findet man die…

Mehr erfahren »

18sticht! Faire Teilhabechancen für alle jungen Menschen

29. November, 10:15 - 17:00
Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30
Berlin, 10117
+ Google Karte
€100,00

Die Lebensphase von vielen jungen Menschen zeichnet sich dadurch aus, dass sie im Kontext ihrer Familien einen relativen langen Übergangsprozess von Schule, Ausbildung und Studium durchlaufen und spät ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Allerdings sieht die Situation für junge Menschen, die einen Teil ihres Lebens in einer stationären Hilfe zur Erziehung oder in der Vollzeitpflege verbracht haben, ganz anders aus. Sie durchlaufen zum Teil mit 16 Jahren Verselbständigungsprozesse, die sie physisch, psychisch und organisatorisch überfordern. Jugendhilfemaßnahmen enden allzu…

Mehr erfahren »
Dezember 2018

Umgang mit Rassismus in der Jugend(sozial)arbeit

4. Dezember, 10:00 - 17:00
Volksbühne am Rudolfplatz, Aachener Straße 5
Köln, 50674
+ Google Karte
€20,00

Rassismus und andere Gewalterfahrungen, Ungleichbehandlungen und Fremdzuschreibungen gehören sowohl für zahlreiche Kinder und Jugendliche, die ihren Lebensmittelpunkt schon immer in Deutschland hatten, als auch für junge Geflüchtete zum Alltag. Die Verletzungen ihrer Integrität wirken sich negativ auf ihr Selbst- und Weltverständnis aus, können zu (Re-)Traumatisierungen führen und beeinträchtigen ihre Partizipationsmöglichkeiten und Chancen in vielen Lebensbereichen. Diese Realitäten gilt es im (sozial-)pädagogischen Alltag zu erkennen und ihnen angemessen zu begegnen. Die Tagung geht den unterschiedlichen Perspektiven und Fallstricken des pädagogischen Umgangs…

Mehr erfahren »

Fachtagung: Internationale Mobilitätserfahrungen am Übergang Schule-Beruf

4. Dezember, 11:00 - 16:00
südpunkt – Zentrum für Bildung und Kultur, Pillenreuther Str.
Nürnberg, 90459
+ Google Karte
kostenlos

Grenzüberschreitende Maßnahmen können benachteiligte junge Menschen in den Maßnahmen des Übergangssystems zwischen Schule und Beruf auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens und der beruflichen und sozialen Integration wirkungsvoll unterstützen. Zahlreiche Studien belegen, dass z.B. die Teilnahme an grenzüberschreitenden Praktika oder internationale Mobilitätserfahrungen eine nachhaltige positive Wirkung auf die Persönlichkeitsentwicklung und soziale Integration junger Menschen haben. Aus jugendpolitischer Sicht wird der Zugang zu internationalen Lernerfahrungen gerade auch für bildungsbenachteiligte junge Menschen durch unterschiedliche Initiativen gefördert. Mit der Fachtagung sollen Erfahrungen und Erkenntnisse…

Mehr erfahren »

Das Thema Europa spielerisch und niedrigschwellig vermitteln

12. Dezember, 10:30 - 15:30

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie die EU bzw. das Thema Europa spielerisch und niederschwellig  an Jugendliche vermittelt werden kann? Dann sind Sie beim Training der BAG KJS und des Yes Forums genau richtig. Halten Sie sich für den 12. Dezember 2018 einen Termin in Ihrem Kalender für den "European Play Day" frei. Das Training liefert Ihnen Hintergrundinformationen zur EU und zur anstehenden Europawahl. Sie probieren selbst aus, wie sich diese Informationen spielerisch und unterhaltsam vermitteln lassen. Sie erlernen während des Trainings das nötige…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren