Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Politische Jugendbildung: Medienwelten verstehen und darüber Beteiligung ermöglichen

4. Dezember, 11:00 - 5. Dezember, 16:00

kostenlos
Medienwelten in der politischen Jugendbildung

Von demokratischer Beteiligung bis zu Fake News und Hasspropaganda: Jugendlichen eröffnet sich in den analogen und digitalen Medienwelten ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Wie lassen sich die sozialen Medien in die politische Jugendbildung miteinbinden? Welche Möglichkeiten gibt es und wie funktionieren sie? Wie kann man über Werte ins Gespräch kommen, Religiosität ausdrücken, von kulturellen Erfahrungen erzählen? Und nicht zuletzt: Wie können sich Jugendliche konstruktiv in den politischen Diskurs einbringen? Antworten auf diese Fragen gibt die medienpädagogische Fortbildung  der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke. Teilnehmende lernen Medienwelten junger Menschen besser zu verstehen und wie darüber Beteiligung ermöglicht werden kann.

Anmeldung und Organisatorisches

  • Der Anmeldeschluss ist der 21. Oktober 2019. Bitte melden Sie sich online an.
  • Es werden keine Tagungsgebühren erhoben.
  • Teilnehmer/-innen bringen eigene mobile Endgeräte wie Smartphone, Tablet oder Laptop mit.
  • Die Fortbildung wird von der AKSB in Kooperation mit der Katholischen Hochschule Mainz sowie der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz angeboten.
  • Für Rückfragen steht Dr. Andrea Keller telefonisch unter 0228 2892940 oder per Mail keller@aksb.de zur Verfügung.

Quelle: AKSB; Bild: John Schnobrich, Unsplash

Details

Beginn:
4. Dezember, 11:00
Ende:
5. Dezember, 16:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

AKSB
Telefon:
0228 28929-48
Website:
https://www.aksb.de/

Veranstaltungsort

Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Straße 229
Ludwigshafen, 67059 Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://heinrich-pesch-haus.de/