Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kooperationstagung „Was tun bei (Cyber)Mobbing – Intervention und Nachsorge“

27. November, 09:00 - 16:30

€uro50,00

Konflikte von Heranwachsenden werden heute sowohl analog als auch im Netz ausgetragen und sind fester Bestandteil ihrer Alltagswelt und somit auch ein wichtiges Themenfeld von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeiter(innen) sowie Lehrer(innen). Sie sind oftmals unsicher im Umgang mit Mobbing. Tatsächlich besteht die Gefahr, dass Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, in Mobbingfällen eine Eskalation der Gewalt bewirken, denn Mobbing ist ein systemisches Phänomen, das nur mit Blick auf die gesamte Gruppe/Klasse versteh- und bearbeitbar ist. Die meisten Hilfekonzepte beschränken sich auf präventive Angebote. Interventionsmöglichkeiten fehlen. In der Tagung sollen daher gezielt Interventionsmethoden für Cyberattacken und (Cyber)Mobbing vorgestellt werden. 

Schädigungspotenzial von Mobbing steigt an

Das Schädigungspotenzial von Mobbing unter Kindern und Jugendlichen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Studien belegen, dass inzwischen ein Drittel der Zwölf- bis Neunzehnjährigen über digitale Medien schon einmal gemobbt wurden. Besonders häufig treten Attacken und wiederholte Schikane in Institutionen (z. B. in Heimen, Horten, Ausbildungseinrichtungen und Schulen) auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht so einfach „fliehen“ können. Folge können Leistungseinbrüche, Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, psychosomatische Erkrankungen und Suizid(gedanken) sein, eine große Belastung der Opfer.

Die Tagung richtet sich insbesondere an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und Schulsozialarbeiter(innen) und will ihnen Werkzeug zur konkreten Intervention an die Hand geben.

Handbuch „Was tun bei (Cyber)Mobbing?“

Weiterführende Information zum Themenfeld bietet das Handbuch „Was tun bei (Cyber)Mobbing?“. Darin werden präsentiert

  • Ergebnisse wissenschaftlicher Studien
  • systemische Interventionsmethoden
  • umfassendes Konfliktmanagement
  • Fallbeispiele
  • Präventionsmethoden und grundlegende pädagogische Haltungen zum Verstehen und Bearbeiten von Mobbing und Cyber-Mobbing.

Das Handbuch steht auf https://www.klicksafe.de/bestellung/ zum Download bereit oder kann dort bestellt werden. Herausgeber ist die EU-Initiative klicksafe in Zusammenarbeit mit KONFLIKT-KULTUR Erschienen ist das Handbuch in 2. überarbeitete Auflage im Februar 2018.

Anmeldung und Organisatorisches

  • Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2018.
  • Anmeldungen werden ausschließlich online entgegen genommen.
  • Die Tagung wird veranstaltet vom Deutschen Caritasverband e.V., Referat Kinder, Jugend, Familie, Generationen, in Kooperation mit der Kath. BAG Kinder- und Jugendschutz sowie Klicksafe.de.

Quelle: DCV

 

Details

Datum:
27. November
Zeit:
09:00 - 16:30
Eintritt:
€uro50,00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Bildungsstätte des Landessportbund Hessen
Otto-Fleck-Schneise 4
Frankfurt am Main, 60528
+ Google Karte