Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Rolle und Beiträge der Schulsozialarbeit zur Demokratiebildung

20. November, 11:30 - 21. November, 13:30

kostenlos

In den letzten Jahren sind gesellschaftspolitische Entwicklungen durch anhaltende Tendenzen zu verstärktem Rechtspopulismus, Diskriminierung und Rassismus gekennzeichnet. Staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen setzen im Kampf dagegen insbesondere auf „Demokratiebildung“. Im Kontext „Demokratie, Menschenrechte, (digitale) Beteiligung“ kommt auch Schulen und der Schulsozialarbeit eine zentrale Bedeutung zu. Die Arbeit mit jungen Menschen am Lern- und Lebensort Schule trägt dazu bei, Selbstbestimmungs- und Teilhaberechte in einer Gesellschaft zu erlernen und wahrzunehmen, die von Pluralismus und Diversität geprägt ist.

Ziel der Fachtagung ist es, neue, auch digitale, Ansätze zur „Demokratiebildung“ kennenzulernen. Insbesondere werden dabei die Rolle und die Beiträge der Schulsozialarbeit in den Blick genommen. Eingeladen sind interessierte Pädagog/-innen, Multiplikator/-innen aus Schule und Jugendsozialarbeit sowie weitere mit dem Thema befasste Professionen, z.B. aus der Wissenschaft.

Anmeldung und Organisatorisches

  • Anmeldeschluss ist der 25. Oktober 2019.
  • Die Anmeldung ist zu senden an ulrike.haefner@caritas.de oder per Fax: 0761 / 200 638.
  • Der Veranstaltungsort ist in Frankfurt am Main.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Weitere Infos zum Programm oder den Teilnahmebedingungen sowie eine Anfahrtsbeschreibung können der Ausschreibung entnommen werden.

Quelle: BAG KJS

Details

Beginn:
20. November, 11:30
Ende:
21. November, 13:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

IN VIA Deutschland
Telefon:
0761 200 636
Website:
www.invia-deutschland.de

Veranstaltungsort

Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e. V.
Otto-Fleck-Schneise 4
Frankfurt am Main, 60528
+ Google Karte