Start Themen Partizipation

THEMA: Partizipation

Mitbestimmung – wie geht das? Jugendliche aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe diskutierten mit Fachkräften "Mitbestimmung ist ein Recht von Kindern und Jugendlichen, Beteiligung eine der zentralen Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe. Wie das geht, diskutierten 22 Jugendliche...
Das Netzwerk Verstärker der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bietet auch in diesem Jahr im Rahmen von "Aktion16" politische Bildungsformate für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 21 Jahren an. Ziel ist es, durch den Einsatz digitaler Medien politische Artikulations- und Beteiligungsprozesse auch bei Jugendlichen zu initiieren, deren Meinung...
20 Prozent der deutschen Bevölkerung haben heute eine Einwanderungsgeschichte. Trotzdem sind Menschen mit Migrationshintergrund in vielen gesellschaftlichen Bereichen unterrepräsentiert. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, widmet daher ihr Schwerpunktjahr 2016 genau diesem Thema: Teilhabe. Im Bündnis mit verschiedenen Projektpartnern wird das Thema Partizipation...
Erfahrungen in einem anderen Land sammeln – dies ist für alle jungen Menschen wichtig. Gerade Jugendliche und junge Erwachsene, die sozial benachteiligt oder von Bildungsarmut betroffen sind, können von transnationalen Austauschen, Auslandsaufenthalten und internationaler Jugendarbeit profitieren – zuerst für ihre persönliche Entwicklung, aber auch mit Blick auf ihre Ausbildungs-...
Bisher fehlen in Deutschland detaillierte Daten zu Diskriminierungserfahrungen. Die Beschwerden, die der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) gemeldet werden, sowie Gerichtsurteile geben nur einen unzureichenden Einblick. Das liegt vor allem daran, dass Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind, diese häufig nicht melden. Auch bisherige Umfragen weisen Lücken auf. Dabei sind Erfahrungen mit Diskriminierung in Deutschland weit verbreitet. Eine neue Studie der Antidiskriminierungsstelle gibt Aufschluss über die Häufigkeit von Diskriminierung und aufgrund welcher Merkamle sie vorkommt. Am häufigsten wurde in einer repräsentativen Befragung von Diskriminierung aufgrund des Alters berichtet. 14,8 Prozent fühlten sich davon in den vergangenen zwei Jahren betroffen. An zweiter Stelle stand Diskriminierung aufgrund des Geschlechts (9,2 Prozent). 8,8 Prozent erlebten Benachteiligung wegen ihrer Religion oder Weltanschauung, 8,4 Prozent aufgrund der ethnischen Herkunft.Wenn auch die vom Gesetz nicht geschützten Merkmale, etwa die "soziale Herkunft", der Familienstand oder das Aussehen, hinzugezählt werden, berichten 35,6 Prozent von Diskriminierungserfahrungen. Diskriminierung kommt in allen Lebensbereichen vor, besonders häufig jedoch beim Zugang zu Beschäftigung und am Arbeitsplatz. Von Benachteiligungen in diesem Bereich berichteten fast die Hälfte (48,9 Prozent) der Menschen, die in den vergangenen zwei Jahren Diskriminierung erlebt haben.
In dem Projekt "M&M Mitreden und Mitgestalten - Zukunft ist kein Zufall." arbeiteten Jugendliche an 18 Standorten zu mehr Partizipation und politischer Beteiligung. Über 200 junge Menschen erstellten eindrückliche Kurzfilme und Musikstücke oder Dokumentationen. Konkrete jugendpolitische Anliegen und politische Forderungen brachten die Jugendlichen in die Bundespolitik ein; führten Gespräche...
18 junge Menschen aus dem Projekt „M&M Mitreden und Mitgestalten“ diskutierten im Bundestag mit 10 Abgeordneten ihre Anliegen für eine gute Zukunft. Sie fordern vor allem Chancengleichheit für junge Migrantinnen und Migranten, bessere Zukunftschancen für alle Jugendlichen sowie Beteiligungsmöglichkeiten bei politischen Entscheidungen. ...
Um dazu beizutragen, dass benachteiligte Jugendliche stärker als bisher an europäischen und internationalen Begegnungen oder Lerngelegenheiten partizipieren, haben die AWO, die BAG EJSA, die BAG ÖRT und der IB die Initiative „Jugendsozialarbeit macht mobil“ gestartet und das Projekt MobilPLUS ins Leben gerufen. In unterschiedlichen Aktionsfeldern wurden innovative Ansätz erprobt....
Ein innovatives Projekt von AWO, BAG EJSA, BAG ÖRT und IB Lernerfahrungen durch Auslandsaufenthalte sind heute ein Schlüsselfaktor in der Lebens- und Berufsbiografie junger Menschen. Leider sind die Möglichkeiten, Erfahrungen im Ausland zu sammeln, noch nicht für alle Jugendlichen gleichermaßen gut und...
Die Rahmengesetzgebung des Bundes (§ 8, SGB VIII) sieht eine aktive Beteiligung junger Menschen an sie betreffenden Entscheidungen und Verfahren sowie vor allem auch die Befähigung zur Selbstbestimmung und zur Übernahme sozialer Mitverantwortung vor. Gerade die aktive Beteiligung benachteiligter Jugendlicher in der Jugendsozialarbeit ist jedoch voraussetzungsreich, nicht zuletzt...

Das Neueste