Start Themen Diskriminierung

THEMA: Diskriminierung

Deutschland ist eine Migrationsgesellschaft. Neuzuwanderung und Flucht haben dies in der letzten Zeit verstärkt untermauert. Die Auseinandersetzung Deutschlands mit Migration ist jedoch keineswegs nur Thema gegenwärtiger Diskurse, sondern auch von Relevanz in Hinblick auf die Betrachtung und auch Gestaltung zukünftiger gesellschaftlicher Entwicklungen. Obwohl Deutschland eigentlich schon seit langem als...
Die Vielfalt Deutschlands kommt nicht zuletzt in den Klassenzimmern zum Ausdruck. Und damit dort auch die Gefahr Opfer von Diskriminierung zu werden. Schule kann der Ort sein, an dem Kinder zum ersten Mal Diskriminierung erfahren – sei es durch Gleichaltrige, durch Lehrkräfte oder auch durch diskriminierende Strukturen wie fehlende...
Diskriminierung ist ein komplexes und erschreckend häufiges Phänomen. Eine repräsentative Untersuchung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes stellt 2016 fest, dass etwa jeder dritte in Deutschland lebende Mensch in den vorangegangenen zwei Jahren Diskriminierung erfahren hatte. Davon macht auch das Handlungsfeld der sozialen Arbeit keine Ausnahme. Soziale Einrichtungen öffnen sich immer...
Der Wettbewerb "Die Gelbe Hand" 2013/2014 ruft zu Beiträgen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander auf. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, Auszubildende und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltungen sowie Mitglieder der Gewerkschaftsjugend. ...
Der Verein Opferperspektive e.V. hat ein Konzept zur Beratung für Betroffene rechter Gewalt veröffentlicht. Darin stehen die rechte Gewalt, rassistische Diskrimminierung und Antidiskrimminierung im Mittelpunkt. Die einzelnen Themen werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. die Schilderung der Perspektive von Arbeiter/-innen im Feld der politischen Auseinandersetzung im Land Brandenburg rundet...
„Ihr alle seid aufgerufen, Euch zu beteiligen und mit einem Wettbewerbsbeitrag ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander zu setzen.“ Mit diesen Worten lädt der gewerkschaftliche Verein „Mach meinen Kumpel nicht an.“ bereits zum achten Mal zur Teilnahme am Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ ein. ...
„Menschen mit Einwanderungsgeschichte sehen sich laut einer aktuellen Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) fast doppelt so häufig benachteiligt, wie Menschen ohne Einwanderungsgeschichte. Zu diesem Ergebnis kommt auch der 9. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland,...
Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bringt Anfrage zu ethnischer und rassistischer Diskrimminierung ins Parlament ein: Menschen mit Einwanderungsgeschichte sehen sich laut einer aktuellen Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) fast doppelt so häufig benachteiligt, wie Menschen ohne Einwanderungsgeschichte. Die ADS berichtet sogar, dass sich die Zahl der Fälle von ethnischer Diskriminierung in den ersten sechs Jahren ihres Bestehens verdoppelt habe . Einen signifikanten Anstieg hat die ADS insbesondere im Zuge der Debatte um das Buch von Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“ verzeichnet. Menschen mit Einwanderungsgeschichte sind doppelt so häufig von Arbeitslosigkeit betroffen oder armutsgefährdet wie Personen ohne Einwanderungsgeschichte. Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei der Zahl der Schulabgängerinnen und -abgänger ab: Personen ohne Einwanderungsgeschichte erreichen etwa doppelt so häufig einen Abschluss wie Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Ursache hierfür sind sowohl strukturelle als auch direkte Diskriminierungen.

Das Neueste